Kontakt und woanders:


Kontaktmeine HomepageBloglovinGoogle+Pinterest

27 Mai 2015

Inside7


Wieder von Anne [LINK], heute mal etwas anders...

OHA! …. Wie Anne finde ich es auch gut, wie die Iren abgestimmt haben. Weniger gut finde ich das Theater bei uns!

Mmmmmmhhh…. auch Spargel, aber mit Hollandaise, Kartöffelchen und Schinkenwürfelchen!

Seufz….wenn manches bloß nicht so kompliziert wäre...

Olala! …. Ich hab' morgen frei!

Ach ja …. manchmal ist es schon doof das frau immer älter wird – kann man das stoppen? Das kommt von Anne und ich lass das jetzt mal einfach so stehen!

Grrrrrrrr…. mein Garten sieht vielleicht aus! Kommt davon, wenn man zu wenig Zeit hat dafür!

Autsch! …. morgen bin ich schon  wieder ein Jahr älter! Aber heute noch (fast) ein Jungspund, jawohl!

Grüßle

26 Mai 2015

Hausfrauenmontagdienstag

Wieder mal eine Hausfrauenwoche ohne Montag. Na, macht ja nix, diese Woche ist ohnehin bloß eine einzige Zone dran. Das wird ja zu schaffen sein! Also wieder mal:





Ich arbeite nach dem System der Flylady, das ich mittlerweile meinen eigenen Bedürfnissen angepasst habe.
Homepage Flylady: [LINK]
Informationen über mein System: [RabenLINK]

Allgemeiner Homefun: 

(heute)
  1. Aufräumen
  2. Staubwedeln
  3. Staubsaugen ("only the middles" sagt die Flylady [LINK], "mit dem Staubsauger tanzen" sagt meine Freundin)
  4. Flecken am Boden putzen (Ich wische nicht mehr jede Woche alles durch, weil ich festgestellt habe, dass die Feuchtigkeit den Böden nicht gut tut.)
  5. Bad putzen
  6. 60°C-Wäsche, alles andere die Woche über nach Bedarf

Zonenarbeit: Zone 5 (Eingangsbereich)

  1.  unter den Möbeln saugen
  2. Korbsofa absaugen
  3. Kissen waschen
  4. Blumenvasen ausmisten

Außerdem:

kriegen wir am Wochenende Besuch aus der alten Heimat. Ich freue mich schon!  Und: Mein Göttergatte begibt sich auf den Flohmarkt. Da muss ich wohl mal in den Keller...

Auf geht's!


PS: @FRANZI: O ja, ein Umzug ist sehr praktisch zum Entrümpeln. Das letzte Mal sind wir von einem 5-Zimmer-Haus mit riesigem Keller und ebensolchem Dachboden in unsere Wohnung gezogen, mit ohne Dachboden und mit Mini-Keller. Da ist ganz schön was weg gekommen, und natürlich habe ich nichts davon vermisst. Leider ist das schon über 20 Jahre her, und daher hat sich trotz Platzmangels schon wieder so einiges angesammelt. Ich bin übrigens tatsächlich eine "abgebrochene" Lehrerin.

@VANY: Hihi, ich war zwar nicht die erste beim Frühstück, aber trotzdem wurde ich nicht Pfingstochse: Einer unserer Freunde kam noch nach mir. Glück gehabt! Bei mir daheim wäre es wohl mein Jüngster gewesen, aber er wohnt schon lange nicht mehr bei uns. Vermutlich hat er aber auch den Tag in Jogging-Hose verbracht.

@ANGELIKA: Mein Rabenmann geht nächste Woche auf den Flohmarkt. Schau'n wir mal, was ich ihm noch auf's Auge drücken kann. Bestimmt kann ich ihm wenigstens noch einige Bücher einpacken.  Genau an diesen Container denke ich auch oft   Marlene Klaus hat übrigens auf meine Rezension hin geschrieben und dich angesprochen. Guck mal hier: [RabenLINK]

@GABRIELE: Die Sachen, die ich horte, könnte mein Mann gut wegschmeißen ("Wir haben doch schon eine Blumenvase!"). Doch er ist selber Jäger und Sammler und hat so einiges anderes gehortet, von dem er sich nicht trennen kann.  Wir ergänzen uns da leider ganz "gut". Vermutlich wäre es am besten, wenn jeder die Gruscht-Ecken des anderen aufräumen würde.

@PETRA: Man wird schon kritischer bei neuen Anschaffungen, finde ich. Allerdings habe ich einen ganzen Schrank voller Blumenvasen , hauptsächlich Marmeladengläser und Flaschen, die dafür genutzt werden. Diese muss ich von Zeit zu Zeit dezimieren, damit sie noch alle in den Schrank passen. Leider hindert mich das nicht daran, wieder neue anzusammeln

@ANDREA: Ooch, das wollte ich doch nicht!

@MARLENE KLAUS: Danke für die netten Worte zu meiner Rezension!

24 Mai 2015

Weise Worte zum Sonntag: William James über gute Laune



William James (1842-1910) war ein amerikanischer Psychologe und Philosoph. Na denn!

Und? Jemand von euch Pfingstochse geworden? Das ist derjenige in der Familie, der als letzter aus dem Bett steigt  (Siehe hier: [RabenLINK]).

Frohe Pfingsten, ihr Lieben!

22 Mai 2015

Aus der Rabenküche: Three Cheese Maccaroni von Lela


Three Cheese Maccaroni von Lela

Zutaten
500 g Hörnchennudeln
1 Zwiebel, gewürfelt
1 Zehe Knoblauch, gehackt
2 EL Butter
2 EL Mehl
Pfeffer, Cayennepfeffer
2 Tassen* Milch
1 1/2 Tassen* Gouda, gerieben
100 g Frischkäse (Buko)
2 TL Senf
1 große Tomate, gewürfelt
1/3 Tasse* Parmesankäse, gerieben
3/4 Tasse* weiche Brotkrumen (1 Scheibe Weißbrot, zerpflückt)
2 EL Butter oder Margarine
1/4 TL Paprika

* 1 amerikanische "Tasse" entspricht 250 ml


 Zubereitung
  1. Nudeln in Salzwasser nach Vorschrift kochen und gut abtropfen lassen
  2. Knoblauch und Zwiebelwürfel in Butter anschwitzen (nicht bräunen!). Mehl einrühren und Milch zugießen. Mit Pfeffer und Cayenne würzen. So lange rühren, bis die Soße andickt und Blasen wirft.
  3. Buko in der Soße schmelzen lassen. Gouda zugeben und ebenfalls schmelzen lassen. Senf einrühren. Tomate hinein geben und dann die Nudeln. Alles mit dem Parmesan mischen. Man kann die Nudeln dann einfach so essen (schon lecker!)

    Oder:
  4. Die Masse in eine Auflaufform geben. Brotkrumen darüber streuen, Butterflocken darauf geben und alles bei 175°C 25 bis 35 Minuten backen. Paprika darüber streuen und vor dem Servieren noch 10 Minuten ruhen lassen. (noch leckerer!)
Guten Appetit!


Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Archiv in der Drop-Down-Box

Beliebte Posts