Darum gibt es hier gerade nicht so viel zu lesen wie gewohnt. Aber ich versichere euch, mir geht es gut. Ich genieße meine neue Freiheit und melde mich ab und zu hier. Mehr darüber könnt ihr hier lesen: [RabenLINK]

Nichts!

24 August 2016

heut gibt's nix!
FOTO: NDE   via pixabay

Meine Lieben, heute fällt mir nichts ein. Also gibt' nix zu lesen!

Schönen Tag noch!

Wetterpflanzen

19 August 2016

Dieser Sommer ist ja nun leider wettermäßig etwas wunderlich. Darum möchte ich euch mal ein paar Pflanzen vorstellen, die wetterfühling sind und vielleicht anzeigen können, was uns diesbezüglich gerade bevor steht.




Frauenmantel 

Alchemilla mollis

http://rabenseiten.de/blog/blogger16/8/2.jpg

Der botanische Name leitet sich von alkemelych (Alchemie) ab, denn die Alchemisten haben früher die Tautropfen, die sich immer an den Blättern der Pflanze bilden, für ihre Experimente benutzt. Sie entstehen, weil die Pflanze durch feine Poren an den Blättern aktiv Wasser ausscheidet (Gutuation). Das tut sie vor allem, wenn Regen angesagt ist.

Waldmeister

(Galium odoratum )

http://rabenseiten.de/blog/blogger16/8/2a.jpg
Er ist nicht nur gut als Würze in der Maibowle, sondern er zeigt auch kommenden Regen an, nämlich, wenn er besonders stark duftet.


Königskerze

(Verbascum)

http://rabenseiten.de/blog/blogger16/8/2b.jpg
Wenn sich der Stängel nach Westen neigt, so gibt es Regen. Neigt er sich dagegen nach Osten, wird der Tag schön.

Storchschnabel

(Geranium)

http://rabenseiten.de/blog/blogger16/8/2c.jpg
Wenn man den Samen durch das Loch einer Pappe steckt, so dreht sich die Spitze der Granne im Uhrzeigersinn, wenn die Luftfeuchtigkeit ansteigt. Sinkt sie dagegen, dreht sich die Granne gegen den Urzeigersinn.

Koniferen

(Coniferales, häufig auch Pinales)

http://rabenseiten.de/blog/blogger16/8/2d.jpg
Beziehungsweise deren Zapfen: Sie schließen sich nämlich bei drohendem Regen und öffnen sich wieder, wenn gutes Wetter bevor steht. Man kann sich also gut einen Kiefernzapfen an einem Band auf den Balkon hängen.

Mittagsgold


(Gazania)

http://rabenseiten.de/blog/blogger16/8/2g.jpg
schließt bei bevorstehendem Regen die strahlenförmigen Blüten und öffnet sie dann gar nicht mehr.

 Tulpe


(Tulipa)

http://rabenseiten.de/blog/blogger16/8/2f.jpg

Eine vor der Sonne vorüber ziehende Wolke reicht aus, dass sie die Blüte schließt.

Wilde Möhre


(Daucus carota)

http://rabenseiten.de/blog/blogger16/8/2h.jpg
Hier muss man die Samenstände nach der Blüte beobachten. Wenn die Samendolde weit aufgespannt ist, zeigt das trockenes Wetter an. Wenn ein Regenschauer droht, krümmt sich die Dolde nach innen, damit die Samen geschützt werden.


Den Vogel ab schießt bei den Wetterpflanzen allerdings der...

Enzian


(Gentiana)

http://rabenseiten.de/blog/blogger16/8/2e.jpg

Besonders die Unterart "quadrifaria": Die Pflanze braucht, wenn die Temperatur rasch sinkt, nur 10 Sekunden, um den Blütenkelch zu schließen. Wenn es dann wärmer wird, öffnet sich die Blüte wieder.

Auch einige Tiere sind "wetterfühlig", wohl jeder kennt den Spruch "Wenn die Schwalben niedrig fliegen, werden wir bald Regen kriegen". Aber auch noch andere Tiere sind ganz gute Wetterpropheten. Mehr darüber steht in der Gartenzeitung: [LINK]


Mal sehen, ob wir den Regenschirm daheim lassen können heute...

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Beliebte Posts