page Rabenzeit - das Blog der Rabenfrau: Der Rabenmann bäckt!

Der Rabenmann bäckt!

30 Oktober 2010


Apfelkuchen wird es, auf dass der Apfelsegen aus unserem Garten angemessen verwertet werde. Dieses praktische Apfel-Schälmaschinchen haben wir vor Jahren mal aus Schweden mit gebracht. Leider ist es inzwischen wohl nur noch mit Saugnapf zu bekommen, nicht mehr mit der praktischen Schraubzwinge. Um einen einzelnen Apfel zu bearbeiten, würde ich lieber ein Küchenmesser verwenden, aber für die Verwertung größerer Apfelmengen ist es genial: Die Äpfel werden gleichzeitig geschält und in Spiralen geschnitten, und das geht ruckzuck!


Gleich gibt es Kaffee, und mir läuft schon das Wasser im Mund zusammen!


PS: Das Rezept für den Grund-Teig (Hefeteig) ist von der vielgepriesenen Annik Wecker, wir haben haben es von hier [Link], wo auch noch ein paar andere Rezepte von ihr zu haben sind  ansonsten einfach Äpfel drauf, Mandeln und etwas Zucker und Zimt drüber, jam-jam!

Kommentare :

  1. Wow, wenn der Apfelkuchen so gut schmeckt wie er aussieht, hätte ich auch gerne ein Stück davon!

    AntwortenLöschen
  2. Er hat auf jeden Fall so gut geschmeckt wie er aussieht :)

    Danke für den Kuchen!

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über jede Nachricht von euch!
Grüßle
Ursel


Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Beliebte Posts