page Rabenzeit - das Blog der Rabenfrau: Kein Hausfrauenmontag!

Kein Hausfrauenmontag!

29 November 2010


Nur "Maintenance" ist angesagt: Chaos beseitigen, Waschbär bekämpfen, bloß eben schnell durchsaugen, und das Wischen wird ersetzt dadurch, dass ich mit einem feuchten Lappen durch die Wohnung renne und ein paar Flecken auf dem Boden beseitige (keine Ahnung, wo die immer her kommen!).

Ansonsten mache ich heute Folgendes:

Die Kiste oben beherbergt mein weihnachtliches Briefzentrum:



Die Umschläge sind alle schon adressiert, der Tannenzapfen ist weihnachtlich beduftet mit Weißtanne, Blutorange und Vanille, und ich habe noch meinen Füller dazu gelegt, Tinte ist auch noch da. Leider besitze ich kein wunderschönes, antikes Tintenfässchen und die Tinte ist auch nur schnöde dunkelblau und nicht duftend. Ich benutze den Füller nämlich nur selten (frau sollte doch mehr Briefe schreiben...), und die ordinäre, dunkelblaue Tinte verstopft im Gegensatz zu den schönen bunten Tinten nicht den Füller, wenn sie eintrocknet. Ha, nun habt ihr doch noch wenigstens einen Hausfrauentipp bekommen!

Auf jeden Fall werde ich heute Nachmittag ein Kerzchen anzünden, meine Lieblings-Weihnachts-CD auflegen (The Rat Pack) und loslegen mit meinen Weihnachtspostkarten!




PS: Jemand fragte nach dem Rezept für Zedern-Plätzchen. Es kommt aus dem (wunscerschönen!) Buch "24 Tage im Advent" von Kerstin Heß [Link]. Darum steht es natürlich unter Copyright, und ich kann es nicht veröffentlichen. Zudem sind mir die Dinger auch nicht wirklich gelungen, vermutlich habe ich den Teig zu feucht gelassen.

Kommentare :

  1. Dann viel Spaß beim Briefeschreiben!
    Bei mir steht nachher noch die Home Blessing Hour an!
    LG, Bianca

    AntwortenLöschen
  2. Kannst ja mal schauen, ob das, was man bei chefkoch.de unter "Zedernbrot" deinen Zedernplätzchen entspricht. Dadurch könnte man das Copyright evtl. umgehen ;)
    Dass das Copyright überhaupt auf Kochrezepte anwendbar ist, finde ich schon etwas seltsam...

    Gruß,

    Sohn1

    AntwortenLöschen
  3. ach du liebe! die "lappenrennaktionen" kenn ich leider auch nur zu gut... ich hoffe du hast auch noch ein wenig zeit für dich gefunden! allerliebste grüße! di
    ;0)

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Rabenfrau,

    das ist wunderschön was Du da machst.
    Wer schreibt denn heute noch mit Füller????
    Ist das ein MontBlanc Meisterstück mit Konverter??
    Ein antikes Tintefass hab ich leider auch nicht, das wäre es doch noch ;-)
    Wünsche Dir eine ruhige Woche
    LG Kerstin

    AntwortenLöschen
  5. Das Schönste am Bild ist der Füller! Ich schreibe leider auch eher selten mit meinem, geniesse es aber immer sehr. Viel Spass bei der Weihnachtspost! Martina

    AntwortenLöschen
  6. Ich habe auch noch eine alte Feder, mit Tinte... und die sollte ich vielleicht auch mal nutzen um die ein oder andere Karte zu schreiben ! ;o)
    einen lieben Gruß
    Esther

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über jede Nachricht von euch!
Grüßle
Ursel


Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Beliebte Posts