page Rabenzeit - das Blog der Rabenfrau: Hausfrauenmontag, Sonne und Schürzen

Hausfrauenmontag, Sonne und Schürzen

17 Januar 2011

So ein tolles Wetter haben wir heute wieder! Das war der Blick aus meinem Küchenfenster beim Frühstück. Im Hintergrund seht ihr die Kirche noch in Nebelschwaden. Ist das nicht ein merkwürdiges Wölkchen? Hihi, man sollte gleich mal im Wolkenorakel [RABENLINK] nachgucken...

Inzwischen haben sich die letzten Nebelschwaden aufgelöst. Man kriegt schon fast Frühlingsgefühle, dabei soll es Ende der Woche doch wieder schneien. Kann ich mir noch gar nicht vorstellen! Aber wir haben ja eigentlich wirklich noch Winter. Gestern habe ich im Gärtchen erfolgreich gewütet. Das Chinaschilf kann sich nicht mehr auf Nachbars Garten verteilen und die große Herbstanemone ist auch schon zurück geschnitten. Meine eine Kompostlege ist nun gefüllt bis zum Rand! In der anderen befindet sich noch fertiger Kompost, den sollte ich bei Gelegenheit dann mal verteilen.



Ansonsten natürlich wieder Hausfrauenmontag heute! Angesagt ist zunächst mal allgemeiner Homefun:
  • aufräumen
  • staubsaugen
  • staubwischen
  • Bad putzen
Diese Woche ist die Zone3 dran, das ist das Bad und Gästetoilette:
  • Fenster putzen
  • Kacheln putzen
  • hinter den Schränken putzen
  • Türen putzen
  • Waschbeckenunterschrank ausräumen und putzen
  • Duschvorhang und Badematte in die Waschmaschine
Wie ist das, tragt ihr bei der Hausarbeit eigentlich eine Schürze? Ich habe mir das angewöhnt!

Erstens schont das die Klamotten (besonders beim Kochen neige ich dazu Fettflecken zu produzieren, und die gehen eindeutig in der 60°-Wäsche aus der Schürze besser raus als im Schonwaschgang aus T-Shirts und Blusen), und zweitens hat das auch irgendwie mit der Arbeitseinstellung zu tun. Wenn ich mir die Schürze umbinde, gerate ich sozusagen in den Arbeitsmodus und lasse mich nicht so leicht ablenken.

Kommentare :

  1. Nein, ich trage keine Schürze. Genau genommen habe ich noch nicht mal eine - hätte aber gerne eine, da ich mich beim Kochen auch regelmässig mit Fettspritzern einsaue, dann vergesse sie vorzubehandeln und erst beim Bügeln wieder daran erinnert werde...
    Der heutige Tag war leider nicht so produktiv, wie ich das gerne gehabt hätte... Der Kleine war ultra-anhänglich und hätte am liebsten den ganzen Tag auf meinem Arm verbracht. Dazu kam noch, dass wir heute gar keine Sonne gesehen haben sondern nur so eine eklige neblige Suppe...
    Will jetzt ins Bett!!
    LG und Gute Nacht wünscht Dir liebe Ursel,
    Bianca

    AntwortenLöschen
  2. vor ein paar jahren hatte ich noch schürzen. jetzt trage ich keine mehr. und soll ich dir was sagen? ich ärgere mich täglich, dass ich keine mehr habe. (ich sau mich immer ein).
    aber ich habe auch noch keine schöne schürze gefunden.....deine gefällt mir.

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über jede Nachricht von euch!
Grüßle
Ursel


Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Beliebte Posts