page Rabenzeit - das Blog der Rabenfrau: Nochmal zum Alphabet

Nochmal zum Alphabet

14 Januar 2011

...die Katze lief in'n Schnee...

Die Kinder lernen es noch, das behaupten jedenfalls die Schüler-Mütter unter euch, z. B. Nilineanderthal [LINK] und Bianca [LINK]! Also entweder sollen sie es nur lernen und können es dann doch nicht, oder sie verlernen es danach schleunigst wieder. Jedenfalls kommt es mir in der Ausleihe unserer Bibliothek so vor. Die meisten 9jährigen können anscheinend ja wohl lesen (schließlich leihen sie ja Bücher aus), aber das ABC in der richtigen Reihenfolge ist ihnen jedenfalls oft nicht geläufig.

Wenn sie bei mir ein bestimmtes Buch suchen, und ich Zeit habe, versuche ich ihnen zu helfen, es selber im Regal zu finden. Ich erkläre ihnen, dass die Bücher bei uns nach dem Namen der Schriftsteller alphabetisch sortiert sind, sage ihnen, wie der entsprechende Schriftsteller heißt, und dann zeige ich ihnen auch noch, wo bei dem Regal das A ist, und in welche Richtung es weiter geht. Die meisten stehen dann nach einer Weile wieder vor meiner Theke: " Ich find's nicht!". Dabei steht das Buch in der Regel genau dort, wo es sein soll (von Ausnahmefällen mal abgesehen, in denen unser Büchereikobold mal wieder eines versteckt hat).

Vielleicht wissen die Kiddies einfach nicht, dass es immer noch ganz nützlich ist, das Alphabet in der richtigen Reihenfolge aufsagen zu können und betrachten es bloß als Lernziel für die 1. Klasse. Man kann es hinterher getrost wieder vergessen, wie so vieles andere, das man heutzutage in der Schule lernt und alsbald wieder vergisst, weil es doch "nie wieder" gebraucht wird, jedenfalls in der Schule. Denn schließlich: "Nicht für das Leben, für die Schule lernen wir!" (Motto unserer Jungs bis zum Abi! )

Einge Erwachsene sind übrigens auch nicht unbedingt wirklich besser zugange mit dem Alphabet ...

Kommentare :

  1. Der Große muss in der Schule auch oft üben, wie man Wörter im Duden findet. Ist ja dann so ähnlich wie ein Buch in der Bibliothek finden.
    Allerdings muss ich sagen, auch wenn er das Alphabet problemlos aufsagen kann, hat er trotzdem ab und zu Probleme Wörter im Wörterbuch zu finden, weil er es da nicht so richtig anwenden kann. Vielleicht geht es noch mehr Kindern so?
    LG, Bianca

    AntwortenLöschen
  2. Hallo liebe Rabenfrau,

    irgendwie hab ich den Eindruck Dein Blog schluckt meine Kommentare??
    Oder ist das bloße Einbildung??

    Sohnemann ist ja nun in der 1. Klasse und kann das ABC immerhin singen, ob ihm dass dann noch in 2 Jahren nützlich ist wenn er in der Bücherei steht?? Ich hoffe es mal *gg*
    Dir ein schönes Wochenende
    LG Kerstin

    AntwortenLöschen
  3. Es stimmt, manchmal hat man wirklich den Eindruck, dass die Schule ihren eigentlichen Sinn mehr und mehr aus den Augen verliert. Würde sie den Kindern einwandfreies Lesen, Schreiben und Rechnen beibringen, dazu das Alphabet und das Kleine Einmaleins, dann wäre schon viel getan. Eins weiß ich sicher: An den Kindern liegt es nicht. Die werden auch nicht anders geboren als in früheren Jahren ...

    Grüße von Ursula an Ursula :-)

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über jede Nachricht von euch!
Grüßle
Ursel


Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Beliebte Posts