page Rabenzeit - das Blog der Rabenfrau: Schietwetter und Weihnachtsplätzchen

Schietwetter und Weihnachtsplätzchen

13 Januar 2011


Am Montag habe ich die letzten Weihnachtsplätzchen verdrückt, jedenfalls die selbstgebackenen. Gekaufte Lebkuchen hätte ich noch abzugeben (mag keine mehr sehen). Aber der Rabenmann liebt sie! Deswegen muss ich sie also doch behalten. Hoffentlich denkt er daran, sie gelegentlich zu vertilgen!



Ansonsten haben wir momentan das richtige Schietwetter für heiße Schoki. Unsere war etwas zu süß geraten gestern Abend, denn wir haben sie mit übrig gebliebener Kouvertüre zubereitet, und da ließen sich die Mengen schlecht abschätzen. Der Halbliterpott ist neu, der hat mich gestern im Buchladen "angesprungen".

Kommentare :

  1. Tststs... was man inzwischen im Buchladen so alles bekommt!
    Schön aber - der hätte mich auch angesprungen!
    LG, Bianca

    AntwortenLöschen
  2. mmmhhh, das schaut ja lecker aus bei dir!!!

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Ursel,

    bei uns sind es Dominosteine , die mein Mann liebt und hortet...manchmal bis MAI.....Aber bei dem Wetter braucht man ja irgendwas Süßes...egal ob frischer Kej´ks , oder Plätzchen...habe auch sehr gelacht über den letzten Post, den ich wiederaml verpasst hab...das Marzipanbrot, ........kommt mir bekannt vor...
    Hab einen gemütlichen Nachmittag,
    lieber Gruß,
    Sanne

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über jede Nachricht von euch!
Grüßle
Ursel


Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Beliebte Posts