page Rabenzeit - das Blog der Rabenfrau: Die Rabenfrau allein zu Haus

Die Rabenfrau allein zu Haus

27 Februar 2011


Schlabberhosenwochenende!

trohwitwe war ich dieses Wochenende! Der Rabenmann war mit Kollegen in einer Hütte irgendwo in der Walachei bei Balderschwang (ihr wisst schon: mit Massenlager, kaltem Wasser zum Waschen, Feuerzangenbowle am Abend) zum Skilaufen. Und ich war gemütlich daheim und habe mich eingeigelt.


on Zeit zu Zeit habe ich das ganz gerne: daheim ungeniert die Couchpotatoe spielen, keinen Menschen sehen, Musik hören, lesen (da mir das Glück mal wieder nicht hold war und ich das schöne Buch von Bianca und Mirjana nicht gewonnen hatte, musste ich es mir leider so kaufen!) , lange aufbleiben... Und dann freue ich mich, wenn der Rabenmann wieder kommt. Viele meiner Freunde können das nicht verstehen, sie bedauern mich und wollen mich trösten und unbedingt etwas mit mir unternehmen. Sie sind dann ganz erstaunt, wenn ich ablehne und lieber allein zu Hause bin. Ich glaube, manche Leute sind wirklich ungern alleine und finden das ganz schrecklich.

nd ihr? Seid ihr gerne allein zu Haus? Oder ist die Vorstellung schon nicht so schön, und ihr fühlt euch alleine einsam?

Kommentare :

  1. Ich genieße es auch sehr, wenn ich mal alleine sein kann. Als Dauerzustand wäre das wohl nichts, aber für ein paar Tage, gerne.
    Grüßle Bellana

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Ursel,

    das sind auch für mich dann recht gemütliche Phasen an denen mal alles im Haus Mux Mäuschen still ist und ich tun und lassen kann was ich will ;0))
    Ich bin gerne alleine und kann mich auch gut alleine beschäftigen.
    Eine Freundin von mir ist es ein absoluter graus alleine zu sein.
    Sie ist der geborene Familienmensch und mag die Einsamkeit überhaupt nicht.
    Meist schnapp ich mir ein Buch oder köchel / back was leckeres, decke mir den Tisch fein ( jaja ganz für mich alleine ),ein leckeres Gläschen Wein oder ein Käffchen, hach ja und die Füße hoch.
    Musik sollte natürlich auch nicht fehlen.
    Am liebsten würd ich dann auch gern den Kabel vom Telefon ziehen.
    Wünsch dir einen harmonischen Sonntagnachmittag.
    Liebe Grüße,
    Moni

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Ursel,

    kann dich nur zuuuu gut verstehn...bin sehr gerne alleine ( was mit kleineren Kindern und Mann ja selten vorkommt ) und da brauch auch nix und niemanden, nur genau dieselben Dinge wie du...gute Bücher und bequeme Klamotten...dann koch ich auch nicht groß...und freu mich auch , wenn alle wieder da sind...
    Schönen Sonntag noch,
    Sanne

    AntwortenLöschen
  4. diese StrohwitwenTage sind mir die liebsten ;-) kann also gut nachvollziehen, dass Du es Dir so hast so richtig gut gehen lassen, liebe Rabenfrau, und da gehört die Schlabberhose unbedingt auch dazu ... sage mal, ich sehe gerade "besagtes" Buch ... wie findest Du es? kannst Du es empfehlen? wie ich mittlerweile an mehreren Stellen im Internet las, scheint es nicht das zu halten, was es im Vorfeld versprach ... und bei fast 30 Euro überlegt man sich dann sicherlich zweimal, ob frau es sich zulegt ... oder besser doch nicht ... würde mich über eine gelegentliche "Kritik" Deinerseits sehr freuen ... herzliche Sonntagabendgrüße schickt die Rosabella ♥

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Rabenfrau,
    das kann ich gut verstehen, mal ganz zufrieden ganz alleine zu sein. Umso schöner ist es dann, wenn alle wieder da sind!
    liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Ursel,

    ich kann das gut nachvollziehen. So eine Auszeit gönne ich mir dann auch gerne, nur für mich, wenn sich die Gelegenheit schon mal bietet. Nein ich fühle mich alleine nicht einsam!!! Ich kann dann endlich mal das tun was ICH will *gg*
    Mit Schlabberhose und Hüttenschuh ;-)
    Alles Liebe
    Kerstin

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über jede Nachricht von euch!
Grüßle
Ursel


Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Beliebte Posts