page Rabenzeit - das Blog der Rabenfrau: Alltag, Bloggen und Japan

Alltag, Bloggen und Japan

16 März 2011


Natürlich fällt es schwer, nach den Ereignissen in Japan und den vermutlich noch eintretenden Folgen zum Alltag zurück zu kehren. In vielen Blogs sind schon Diskussionen ausgebrochen, ob man denn nun überhaupt noch Bilder von Dekorationen, Bastelarbeiten und Alltagsereignissen posten darf, oder ob man das Bloggen, wenn man denn nichts Wichtigeres zu sagen habe, nicht erstmal völlig einzustellen habe.

Also ich weiß nicht. Das hieße doch, das Kind mit dem Bade auszuschütten. Unser Alltag läuft doch weiter. Nicht uns hat diese Katastrophe getroffen, sondern es ist in Japan geschehen und passiert dort noch immer. Sicher gibt es den einen oder anderen von uns, der Freunde oder Verwandte in der Gegend hat, um die er nun bangt, oder die sogar vermisst oder tot sind. Diese sind natürlich persönlich betroffen, und werden sich vermutlich ausklinken aus der Bloggerwelt, weil ihnen der Sinn jetzt nicht nach Bloggen steht. Aber für uns Normalos hier geht der Alltag doch weiter, und wenn wir jetzt alle hier in Trauer versinken, so hilft das niemandem und ist meiner Ansicht nach eine falsche "Betroffenheit". Mitten in Kriegszeiten haben sich wirklich persönlich betroffene Frauen immer bemüht, ihren Familien möglichst viel Alltag zu erhalten. So sollten auch wir uns bemühen, jetzt nicht in Trauer zu erstarren, obwohl es schwer ist, wenn man an die Apokalypse in Japan denkt, die vielen Toten, die es schon gibt, und die vielleicht noch durch den GAU dazu kommen.

Ich will jetzt niemanden davon abhalten, Kerzen für Japan anzuzünden, und stelle auch selber abends eine ins Fenster, aber praktisch helfen können wir normalen Leute, die wir ganz weit weg sind von dem Ganzen, doch nur, indem wir den Hilfsorganisationen, die sich in den Katatrophengebieten engagieren, Spenden zukommen lassen. Und hoffentlich auch aufwachen aus dem Traum von der billigen Energie. In vielen Städten finden derzeit Mahnwachen statt, man kann Greenpeace und andere Umweltkämpfer unterstützen, und bei Campact kann man sich an einer E-Mail-Kampagne beteiligen, um seine Meinung gegen Atomkraft kundzutun.



Das ist jedenfalls meine Meinung. Und so werdet ihr hier auch weiterhin "schöne Bildchen" vorfinden, und ich werde mich auch an den Bildern in anderen Blogs erfreuen. Natürlich wird mich das nicht davon abhalten, hier ab und an meine Meinung kundzutun!

Kommentare :

  1. Ich denke, es geht beides, für diese Vielfalt ist das Internet da. Und es ist ja nicht so, dass alle, die schöne Bilder posten, sich nicht für das Drama in Japan und dessen Folgen interessieren.
    Grüßle Bellana

    AntwortenLöschen
  2. Meine liebe Ursel,

    ich sehe es ähnlich wie du. Es nützt niemandem, wenn man in Stillschweigen verfällt, helfen kann man (wenn überhaupt) ohnedies nur mit Geld- oder Sachspenden - beten - hoffen - gute Wünsche haben, ja.

    Alles Liebe dir und auch lieeeeben Dank für die immer so liebeVOLLen Kommentare von dir! :-)
    Nora

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über jede Nachricht von euch!
Grüßle
Ursel


Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Beliebte Posts