page Rabenzeit - das Blog der Rabenfrau: Morgääähhhhn!

Morgääähhhhn!

19 September 2012



Diese Nacht lag ich mal wieder schlaflos herum. Ich bin dann so gegen 2 Uhr wieder aufgestanden und hab mein Buch zu Ende gelesen, mir schließlich meinen Kornsack warm gemacht und hab mich so gegen halb 4 Uhr wieder ins Bett gekuschelt. 

Heute Morgen brauchte ich dann erstmal eine Dusche um die Augen aufzukriegen. Genau, als ich, immer noch recht schläfrig, aus der Dusche taumelte, drückte mir der Rabenmann (Er hat Urlaub und ist daheim) mein klingelndes Handy in die Hand. Dran war eine Leserin meines Blogs, die mal ein Schwätzchen halten wollte. Tut mir Leid, meine Liebe, dass ich noch so verschlafen war heute Morgen! Ehrlich gesagt, war ich nicht einmal sicher, ob wirklich ich gemeint war, denn ich verstand irgendwas von einem Strickblog, was so schön wäre... Auf jeden Fall war das noch nicht meine Zeit. Sorry!

Ja, so ist das, wenn sich das Internet plötzlich und unerwartet im "richtigen Leben" wiederfindet...


PS: Das Bild hat Lauritz Anderson-Ring (1854-1933) gemalt. Mir gefällt diese nachdenkliche Stimmung.

Kommentare :

  1. Hups, frühmorgens würd' ich auch bei niemand anrufen, zumal, wenn man sich noch nicht kennt.

    Alles Liebe nochmal
    Sara

    AntwortenLöschen
  2. Äh...ich bin verblüfft.
    Jemand ruft einfach mal so an und will ein Schwätzchen halten?
    Morgens?
    Fremd?
    Lustig.
    Besonders mit noch nicht aufnahmefähigem Hirn.
    War sicher ein Versehen.
    Jaaaa jaaaa, die Zeiten des www., die sind anstrengend.

    Ich wünsch Entspannung und mehr durchschlafene Nächte

    Siggi

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über jede Nachricht von euch!
Grüßle
Ursel


Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Beliebte Posts