page Rabenzeit - das Blog der Rabenfrau: Auch ein Weihnachtsbrief!

Auch ein Weihnachtsbrief!

23 November 2012


Gerade beim PC-Aufräumen gefunden, verbrochen von uns irgendwann in den 90er Jahren...







Ho Ho Ho Ho!
Vom wilden Süden komm' ich her,
ich muß euch sagen, es weihnachtet sehr!
In Tälern und auf Bergesspitzen
sah ich dichtende Menschen sitzen.
Und jetzt spitzt einmal an das Ohr,
und hört euch an, was sie brachten hervor!
Was bei Theodor Storm damals so begann
regte auch andere zum Dichten an!
Ihr müßt es nun lesen! Also dann:

"Ey Peter!" rief die Ursel, "alter Gesell!
trainier’ die grauen Zellen und dichte was, schnell!
Die Kerzen fangen zu brennen an
das Computerprogramm ist auch aufgetan!
Und wir beiden müssen nun
was mit unseren Hirnen tun!
Denn bevor es Weihnachen wird auf Erden,
muß dieses Gedicht noch zur Post gebracht werden!"

Der Peter sprach: "Ach so ein Mist!
Der Rotwein gerade alle ist!
Das ist doch nun wirklich schrecklich schad,
weil's so im Kopf keine Einfälle hat!"
Die Ursel sprach: "Dann trinken wir Bier,
Das könnte auch helfen dir und mir!
Das Bier, das ist auch gar nicht fern,
bloß in der Küche, Sohn 2 holt’s uns gern!"

Dieser sprach: "Ich hol kein Bier!
Mein Bruder soll 'ran! Der holt es dir!"
Und dieser sprach: "Das tätst'e wohl möchten!"
und haut ihn auf den Teil, den rechten!
Und schon entbrennt ein wildes Gefecht,
das ist der Ursel gar nicht recht!
Sie schimpft: "Ihr habt sie wohl alle nicht mehr!
Ich muss schon sagen, es weihnachtet sehr!"

So kommt's daß sich hier niemand zum Dichten find',
nicht Vater, nicht Mutter, und auch nicht Kind!


Und alles bloß, weil uns der Alkohol ausging!

Fröhliche Weihnachten!



P. S. Dies ist einer der bösen anonymen Weihnachtsbriefe aus einem Krimi!
Wenn ihr ihn nach dem Lesen verbrennt, vernichtet er sich augenblicklich selbst!
Wehe, wenn ihr die Polizei einschaltet! Dann kriegt ihr nie wieder Post von uns!










PS: Liebe Frau K., kennst du den noch? Lang her, was?

1 Kommentar :

  1. Hihi Ursel,
    ich mag ja diese Art der Weihnachtsgedicht!
    Es gibt ja auch die nette Version:
    Denkt euch ich habe das Christkind gesehen,
    es kam aus der Kneipe und konnt nicht mehr steh´n ;-)
    Sehr schön gedichtet, das könnte ich niemals nie nicht!
    Schönes We!
    ♥lichst
    Manuela

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über jede Nachricht von euch!
Grüßle
Ursel


Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Beliebte Posts