page Rabenzeit - das Blog der Rabenfrau: Der Alltag hat uns wieder!

Der Alltag hat uns wieder!

01 März 2013

  
Wie ihr es euch wohl schon gedacht habt, ist unsere Berlin-Reise schon wieder Vergangenheit. Leider. Schön ist's gewesen! Hier kommt mein Bericht:



Selbstverständlich haben wir hier gewohnt... äh, mal gegessen. Sprich: Einen Business-Lunch eingenommen, was sich auch Otto Normalverbraucher durchaus mal leisten kann (muss man vorher reservieren), um den ganzen Prunk mal in aller Ruhe von innen zu betrachten und zu spingseln, ob man irgendwelche Berühmtheiten erkennt (wir sahen die Herren Witzigmann und Thierse). Lecker war es jedenfalls, und der Service natürlich erstklassig, obwohl man uns den Rucksacktouristen doch gut ansah ;-)

In Wirklichkeit wohnten wir in einem wesentlich weniger vornehmen Hause am Anhalter Bahnhof.

Wir haben also:



wie gesagt, im Adlon vornehm gespiesen



am Anhalter Bahnhof residiert



die schönen Alpenbilder von Emil Nolde bewundert (ich wusste gar nicht, dass er sich jemals aus Norddeutschland entfernt hat)

uns gegenseitig mit verschiedenen Bären geknipst und die Löcher der Mauerspechte angeschaut



hoch oben einen Fernsehturm-Sekt geschlürft

die schönste Frau der Welt besucht (Mme ist wirklich außerordentlich sehenswert) und festgestellt, dass wir über ihr Leben so gut wie gar nichts wissen (muss gleich mal googlen)


vor dem Roten Rathaus gestanden und die Nikolai-Kirche von außen bewundert (und elendiglich gefroren)


eine Vorstellung im jüdischen Theater und eine bei den Wühlmäusen besucht


eine erstklassige Bahnfahrt absolviert


 vor allen Dingen mit Freunden schön gefeiert (Vielen Dank nochmal für die Einladung!)

Ach ja: Geshopt haben wir natürlich auch ein bisschen. Aber nur ein Bisschen, denn die Zeit war, wie immer, viel zu kurz und das Portemonnaie irgendwie zu klein für sämtliche Wünsche. Und außerdem passte ja sowieso nur noch Kleinkram in den Koffer. Schließlich musste ja ein guter Anzug (ja wirklich, der Rabenmann besitzt einen solchen!) faltenfrei untergebracht werden, was gar nicht so einfach war. Also: *ichbrauchenix - ichbrauchenix - ichbrauchenix - wirhabenschoneinenKerzenleuchter - OOOOOMMMMM*

Ich hätte euch ja gerne ein kleines Bisschen Frühling mitgebracht in meinem Koffer. Aber das Wetter war genau so grau und unwirtlich wie anderwergens auch. Ein Glück, dass ich meine dicken Stiefel mit hatte!
Tja, und eigentlich brauche ich nun Urlaub...

Schönen Freitag noch
(isses nicht schön: Morgen ist schon wieder Wochenende!)





PS: Es ist ziemlich mühsam, jeden Tag diesen ganzen Spam zu löschen. Und immer ist man enttäuscht, dass es doch keine lieben Worte eurerseits  sind, sondern dass ich mir irgendwelche doofen Websites angucken soll. Desterhalben werde ich jetzt doch mal wieder diese unsägliche Sicherheitsfrage anstellen. Tut mir Leid, ich finde das auch immer doof (vertippe mich dabei oft und "darf" nochmal). Vielleicht gibt sich das ja mal wieder!

Noch ein PS: Kinder, auch wenn es noch nicht so aussieht: Immerhin ist heute wenigstens schon mal der meteorologische Frühlingsanfang. Und die Vögel zwitschern, den eisigen Temperaturen und den grauen Wolken zum Trotz, auch schon ganz ordentlich.

Bestimmt: Es wird!!!

Gehe jetzt sofort meine Signatur ändern!

Kommentare :

  1. Guten Morgen Ursel,
    Berlin ist toll und immer eine Reise wert!!! Dein Post ist mal wieder klasse geschrieben und besonders lachen musste ich darüber, wie du Dir immer wieder vorgebetet hast, dass Du nichts brauchst :-))))

    Ganz liebe Grüße, Birgit

    AntwortenLöschen
  2. hi du! mich nervt der spam auch so, ich habe es gelöst, in dem ich die anonyme kommentarfunktion gelöscht habe - seitdem ist mal ruhe. mal schauen, die sicherheitsabfrabe möchte ich nicht so gern einschalten, ich selber HASSE sie (und du siehst meine sympathie jetzt hier, in dem ich trotzdem bei dir antworte :D )

    habt ein schönes wochenende!
    nora

    AntwortenLöschen
  3. Ja, die Vogel zwitschern hier auch schon seit einigen Tagen wie wild. Das macht doch Hoffnung, dass auch das Wetter irgendwann ein einsehen hat und der Frühing kommt.

    Viele Grüße und ein schönes Wochenende,
    Andrea

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Ursel, fangen wir mit dem Frühling an. Auch wenn es heute noch nicht so aussah, auch hier sind die Vögel mächtig zu Gange! Ein gutes Zeichen.

    Und ansonsten macht dein Reisebericht mal wieder Lust auf die Hauptstadt, auch wenn ich Herrn Thierse lieber nicht begegnen wollte..........
    Wir sind gerade auch am planen einer Städtereise. Es wird zwischen Berlin und Wien entschieden. Ich bin für BERLIN!!!

    Grüßle
    Tanja

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Ursel,

    ich kann Dir eine schöne Nachricht überbringen - Du bist die glückliche Gewinnerin des GIVE AWAY und bald flattern die Vögelchen bei Euch zu Hause per Post ein :0)

    Sei so lieb und schreib mir unter
    monique.hommes@t-online.de
    Deine Adresse

    Liebe Grüße Monique

    P.S
    Wir fahren im September nach Berlin und der Besuch im Hotel Adlon ist eine wunderbare Idee

    AntwortenLöschen
  6. Guten Morgen!

    Wir hatten gestern schon einen Hauch Frühling und ich habe eines der Beete "aufgeräumt" - hat richtig Spaß gemacht!

    Ich fahre im Mai nach Berlin. Mit der Schulklasse von Fröhlich.
    Freu ich mich schon drauf, nach Deinem süßen Reisebericht ;)

    Die Spams haben mich auch rasend gemacht. Aber wie schon geschrieben, ich habe die Anonymen raus genommen und nun habe ich Ruhe.

    Ich wünsche Dir ein schönes Wochenende, vany

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über jede Nachricht von euch!
Grüßle
Ursel


Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Beliebte Posts