page Rabenzeit - das Blog der Rabenfrau: Puppen-Sew-along: Das 3. Treffen

Puppen-Sew-along: Das 3. Treffen

31 Juli 2013

Egeht   los!  

Während andere Puppen ja längst fertig gestellt und wohl auch schon den Armen ihrer Puppenmütter überantwortet sind, war meine ja bisher immer noch in der Planung.

Aber diese Woche habe ich nun auch endlich losgelegt und die Puppenwerkstatt wieder eröffnet. Bis auf Haarwolle habe ich alles zusammen. Erstmal schnitt ich das Polsterfließ für das Köpfchen in Streifen.


... diese wurden sodann in der Mitte geteilt und zum Kopf gewickelt. Wie bei mir üblich, ist er mal wieder 2 cm zu groß geworden,  ich hab wohl einen Hang zum Größenwahn *ggg*. Aber ich denke, bei einer Babypuppe macht das wohl nicht so viel aus. Nachdem ich den Stülpa drüber gezogen und den Kopf- und den Augenfaden befestigt hatte, fiel mir hinterher ein, dass wir den früher wohl doppelt genommen hatten. Zu spät!

Hier seht ihr das Resultat, das "Rückrat", eine feste Stoffrolle, ist auch schon eingewickelt. Leider ist es ein wenig zu lang geworden. Nun muss ich wohl doch mal meine alte Nähmaschine auskramen, um den Körper und die Gliedmaßen zu nähen. 

Wegen der Haarwolle habe ich schon verschiedene Wollgeschäfte abgeklappert. Die von mir bevorzugte, beige melierte Effektwolle, die ganz einfach als "Mütze" verhäkelt eine niedliche Igelfrisur ergibt, ist anscheinend modisch total out, ich konnte sie leider nirgendwo bekommen.  Na, etwas Zeit habe ich ja noch.

Drückt mir bitte  die Daumen, dass die fertige Puppe trotz Murks nachher schön aussieht! Ich habe da langsam einige Bedenken, vielleicht ein unförmiges, dickköpfiges Ungeheuer zu fabrizieren. Mein aktives Puppenmacher-Leben ist halt doch schon eine Weile her, und ich habe mir im Puppenkurs damals nur wenig notiert, weil mir derzeit ja alles völlig klar und logisch erschien. Und nun sitze ich da! Ich hoffe einfach mal darauf, dass die Schönheit immer im Auge des Betrachters liegt ...

Wer sonst noch mitmacht und wie weit ihre eigene Puppe gediehen ist, kann man bei der Naturmama nachlesen [LINK].

Gruß aus der Sommerpause

Kommentare :

  1. Liebe Ursel, das ist doch klasse, wie du deine alten Puppenwerkelfähigkeiten wieder aktivierst... und gemeinsam kriegen wir das schon hin, oder? wenn du Fragen hast, dann gern her damit. Im Internet findet man inzwischen auch ganz viele Tipps. Ich hab auch das Puppenforum "rund-um-die-puppe" verlinkt, da findet sich immer jemand, der weiterhilft. Und ja, bei einem Baby darf der Kopf etwas größer sein, finde ich. Bin gespannt, wie es weiter geht bei dir.
    Als Haare eignen sich für kleine Kinder (also Puppenmama &co) Bouclégarne, weil dann nichts fusselt, oder gar Flusen eingeatmet werden können, das könnte eventuell bei dieser fransigen Wolle passieren, was meinst du?
    liebe Grüße, JULE

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Ursel, im Gegensatz zu Jule kann ich dir leider überhaupt nicht helfen, weil ich nähmäßig eine Niete bin. Aber ich kann ehrfürchtig staunen, und das ist ja auch viel wert. Außerdem drücke ich dir die Daumen, dass du alle Zutaten bekommst, die du benötigst. Und - wie bei Menschen und Tieren - kommt es bei einer Puppe letztendlich nicht auf das Aussehen an, sondern auf die Seele, also mach dir nix draus, falls dein Püppi nicht ganz so wird, wie du es dir vorstellst, manche Kreationen zeigen eben ein Eigenleben :o))
    Ganz ganz herzliche rostrosige Grüße, Traude

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über jede Nachricht von euch!
Grüßle
Ursel


Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Beliebte Posts