page Rabenzeit - das Blog der Rabenfrau: Regensonntag!

Regensonntag!

25 August 2013

Tapfer trotzen die Kap-Körbchen in meinen Blumenkästen dem Regen, der schon den ganz Tag vom Himmel kommt und den Regenmesser gut aufgefüllt hat.

Ganz heimlich still und leise hat der Herbst schon die ersten Blätter angemalt! Dabei sind wir alle doch noch auf Sommer eingestellt!


Letzte Woche habe ich mit Entsetzen gesehen, dass die Vogelbeeren schon reif sind! Ihr Lieben, in 121 Tagen ist Weihnachten!

Aber einstweilen träumen wir lieber von einem sonnigen, goldenen Herbst, gell. Ich liebe das, wenn die Tage sonnig, aber nicht mehr heiß sind, wenn die Äpfel einem quasi in den Mund wachsen,  wenn man die Rolläden tagsüber offen lassen und den Ventilator wieder in den Keller tragen kann. Eigentlich ist das dann meine Zeit!

Regentag im Herbst 

Still vom grauen Himmelsgrunde
Sprüht der sanfte Regenstaub -
Trüber Tag und trübe Stunde -
Thränen weint das rothe Laub;
Vom Kastanienbaum ohn' Ende
Schweben still die welken Hände.

Trübe Herbstesregentage:
Gerne wandr' ich dann allein,
Was ich tief im Herzen trage,
Leuchtet mir in hellem Schein;
In die grauen Nebelräume
Spinn' ich meine goldnen Träume.

Und so träum' ich still im Wachen,
Bis der Abend niedersinkt,
Und in all den Regenlachen
Sanft und roth sein Abglanz blinkt.
In der Nähe, in den Weiten:
Rosenschimmer bessrer Zeiten!

Seidel, Heinrich (1842-1906)

Gehabt euch wohl!





1 Kommentar :

  1. Hallo Ursel,
    auch hier hieß es den ganzen Tag : Regen Regentröpfchen ... mal stark und stärker aber aufgehört hat es nicht.
    Zum Abend hin dann Nebel wie in der letzten Nacht und innerlich hab ich schon Herbst.
    Zu früh ... ich weiß ;) doch wie du schon sagst die Natur färbt sich, die Beeren werden reif und in 121 Tagen ist Weihnachten.
    Uuups wo ist nur das Jahr geblieben ?!
    Schick dir einen lieben Gruß, Moni

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über jede Nachricht von euch!
Grüßle
Ursel


Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Beliebte Posts