page Rabenzeit - das Blog der Rabenfrau: Neugierig am Donnerstag Freitag

Neugierig am Donnerstag Freitag

11 Oktober 2013


Die nostalgische Kerstin [LINK] war natürlich schon am Donnerstag neugierig, aber ich scheine diese Woche ihrgendwie zu langsam zu sein. Vermutlich bin ich noch im Urlaubsmodus! Das will sie jedenfalls diese Woche wissen:

ICH BLOGGE - ALSO BIN ICH??
Rabenfrau - Bild von Coles Phillipps (1880-1927)


1) Seit wann bloggst Du?

Mein erster Beitrag hier stammt vom 5. Dezember 2008 [RabenLINK]. Aber ich hab vorher schon bei Myblog gebloggt, dort tätigte ich den ersten Eintrag am 23. Oktober 2005 so gegen Mitternacht.

2) Was hat es mit dem von Dir gewählten Blognamen auf sich?
Mein erstes Blog hieß "Die Rabenfrau", weil das damals mein Nickname im Netz war. Ich habe auch anfangs immer mit "Die Rabenfrau" unterschrieben. Der Name hat nichts mit dem gleichnamigen Buch von Regine Leisner zu tun, es gab ihn schon eher. Und den Grund dafür könnt ihr in meinem Impressum nachlesen [RabenLINK]. Als ich zu Blogger wechselte, gab es den Namen schon. Deswegen musste ich mir etwas anderes ausdenken und kam dann auf die Rabenzeit, die man besser für etwas "Vernünftiges" gebrauchen sollte als damit hier im Netz herum zu klicken.

3) Was oder wer hat Dich zum Bloggen gebracht?
Nachdem ich im Web immer mehr interessante Blogs fand, wollte ich einfach wissen, ob ich das auch kann.

4) Was interessiert Dich an anderen Blogs? (bestimmte Themen, Fotos, Motto ....?)
Ich hab schon immer gerne in anderer Leute Fenster geguckt. Und Bloglesen ist ja ein bisschen so, als könne man in das Leben der Blogger gucken. Ich mag sehen, wie jemand lebt,  hole mir auch Anregungen für Einrichtung und Deko, sammele Rezepte ein oder auch Anleitungen. Obwohl ich mir gerne Bilder anschaue, interessieren mich reine Fotoblogs nicht so sehr, ich möchte auch eine Geschichte dazu lesen. Darum bin ich auch nicht mehr so häufig auf skandinavischen Blogs zugange, denn diese Sprache kann ich nicht und verstehe deswegen auch die Geschichten zu den Bildern nicht.

5) Warum bloggst Du??
Es ist einfach schön, Spuren zu hinterlassen. Und es ist ein tolles Gefühl, wenn sich  tatsächlich Leser finden, die sich dafür interessieren, was ich tagtäglich so erlebe oder über was ich mir gerade Gedanken mache. Besonders, wenn jemand in den Kommentaren noch seinen Senf dazu gibt.


1 Kommentar :

Ich freue mich über jede Nachricht von euch!
Grüßle
Ursel


Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Beliebte Posts