page Rabenzeit - das Blog der Rabenfrau: Nu abba: Es meldet sich die Weihnachtsfrau!

Nu abba: Es meldet sich die Weihnachtsfrau!

29 Oktober 2013


Letzte Woche habe ich nicht alles geschafft, was ich mir vorgenommen hatte. So haben wir kein Datum für ein Familienfoto (ja, richtig so eines mit schick anziehen, alle aufstellen und Selbstauslöser!) zustande bekommen. Na ja, wir hatten ja auch einen, sehr lebendigen, Grund dazu: ein neues Enkelkindlein ist auf die Welt gekommen *freu-freu*. Schau'n wir mal, wann die jungen Eltern Zeit haben dafür!

Aber ich habe die Weihnachtskarten bestellt und die Adressliste durchgesehen. Und: Ich war in meinen Weihnachtskisten und habe es geschafft, einen ordentlichen Berg Weihnachtssachen auszumisten, die ich wohl nicht mehr verwenden werde. Das fiel mir sehr schwer, denn man denkt ja doch immer, man könne die Sachen irgendwann noch einmal gebrauchen, schließlich waren sie ja mal irgendwann sooooo schön! Doch die Geschmäcker ändern sich ja doch immer wieder. Und ich will ja schließlich kein Museum für vergangene Weihnachtsfeste aufmachen.

Diese Woche habe ich vor:
  • Weihnachtskarten zu adressieren (kleiner Trick von mir: So überliste ich mich selber, diese dann auch zu schreiben)
  • Ein grobes Weihnachtsbudget aufzustellen
  • Meinen Lieben Dampf unter dem H...... zu machen, ihre Wunschzettel bei mir abzugeben (ich hasse diese unpersönlichen Online-Wunschzettel bei A....n, obwohl sie ja ganz praktisch sind, leider auch für diese Firma)
  • Mir selber Dampf unter dem H...... zu machen und meinen Wunschzettel zu schreiben
  • Zu planen, was für Plätzchen wir backen wollen, und eine Einkaufsliste dafür zu schreiben (irgendwo muss auf dem PC noch eine alte Excel-Tabelle zu dem Behufe existieren)
  • Weihnachtsdekobücher und Weihnachtszeitschriften heraus zu kramen (Ich liiiiiebe diese Dinger, obwohl sie auch gefährlich sind, wenn frau sich mit ihren Dekorationen in Konkurrenz zu den schönen Bildern in den Zeitschriften und Büchern begibt. So prunkvoll, wie bei "Kevin allein zu Haus" wird es ja doch nicht werden. Und ein schönes, kleines Häuschen am Wald mit antiken, weißen Möbeln und einem Öfchen, in dem ein paar Tannenzweige und drei Tannenzapfen ausreichen, um eine weihnachtliche Stimmung zu erzeugen, besitzen wir auch nicht...)


PS: Wir befinden uns hausarbeitsmäßig diese Woche in Zone 5/1 (Wohnzimmer, Eingangsbereich)

2.PS: Wir haben uns für das weiße Fell entschieden und noch eins für den Rabenmann dazu gekauft.Weil wir unser Fell nicht mit hinein nehmen durften (angeblich konnte die Dame an der Reklamation es nicht als bezahlt kennzeichnen), mussten wir dieses auch zurück geben und uns zwei neue aussuchen. Sinnigerweise war unterdessen der Preis erhöht worden. Zum Glück entdeckte der Rabenmann am Stand noch ein altes Preisschild, so durften wir uns das "zuviel gezahlte" anschließend erstatten lassen.

3. PS: @KERSTIN: Du hast Recht, ein Kornsack ist so etwas ähnliches wie ein Kirschkernkissen. Weil die Körner ja kleiner sind als Kirschkerne, ist es viel anschmiegsamer. Ich wärme meines in der Mikrowelle, das geht schneller als im Backofen. Man muss aber wohl ausprobieren, was für eine Zeit man einstellen muss und dabei etwas vorsichtig vorgegehen. Ich hörte schon von "gepoppten" Kornkissen (ob da wohl Mais drin war???) und auch, oh Schreck! , von einem, das tatsächlich dabei in Brand geraten ist! Ich hab meines selbst genäht, weil mir die, die man kaufen kann, viel zu klein sind. Falls du dir auch eins nähen möchtest, ich habe eine Anleitung auf meiner Homepage: [RabenLINK]

Kommentare :

  1. Oh wie schön - meinen allerherzlichsten Glückwunsch zur Geburt des neuen Enkelkindleins! Wünsche Euch allen viel Freude beim gegenseitigen Kennenlernen!

    Liebste Grüße,
    Sonja

    AntwortenLöschen
  2. Das sind ja schöne Nachrichten liebe Rabenfrau! Alles Gute für das kleine Rabenenkelchen!
    Herzliche Glückwünsche, Bine

    P.S.: Weihnachten ist noch sehr, sehr, bis sehr, übersehr von mir weg.

    AntwortenLöschen
  3. Gratuliere zum Enkelkind!!!Wir lieben unseres heiss und innig.

    P.S. Danke für die Weihnachtstipps.

    AntwortenLöschen
  4. Glückwunsch an die Oma und die Eltern!

    Deine Weihnachtsvorbereitungen sind ja schon ein wahres Mammutprogram!
    Aber wie ich dich einschätze, wirst du sehr viel Spaß dabei haben! ;-)
    Liebe Grüsse
    die Anne

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über jede Nachricht von euch!
Grüßle
Ursel


Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Beliebte Posts