page Rabenzeit - das Blog der Rabenfrau: Weiße Weihnachten...

Weiße Weihnachten...

25 Dezember 2013

... Nee, das hatten wir leider nicht hier bei uns!


In weiser Voraussicht hatte ich vorher schnell einen großen Topf Zucker als Reserve-Schnee aufgestellt *g*!

Habt ihr alles, wie meine Mutter immer so schön sagt, "gut überstanden"? Bei uns war es sehr schön! Wir haben ja sogar zwei Mal gefeiert! Zum ersten Mal alle zusammen mit allen Kiddies bei Sohn1 und Frau, das zweite Mal mit den zweien hier bei uns. Ich kann euch sagen: Ich habe reichlich etwas getan für das Hüftgold!

Wie ich euch schon berichtete, hatte der Rabenmann kurzehand heimlich einen Christbaum gekauft, nachdem ich mich deswegen reichlich unentschlossen gezeigt hatte. Es ist ein hübscher Nordmann, und er trägt 11 (richtige) Kerzen. Die elektrischen Geisterkerzen (LEDs mit "warmweißem" Licht, das merkwürdigerweise gräsig rosa leuchtet) kommen erst Ende der Woche dran.

Gerne hätte ich dem Bäumchen diesmal einen etwas moderneren Touch gegeben (Manche von euch haben so wunderschönen schwarz-weißen Schmuck dran dieses Jahr), aber meine neue "Untertannenbaumdecke" aus Jute verströmte mehr tümlich-rustikalen Charme, so machte ich in dieser Richtung weiter und er sieht eigentlich aus wie immer, bloß mit ein bisschen weniger Gedöns (Es passte einfach nicht so viel dran):


 Natürlich kamen meine schönen Lauschaer Vögel auch wieder zu Ehren:



Meinen Esstisch habe ich ganz spontan gedeckt am 24., ohne viel zu überlegen holte ich meine schwarzen Tischläufer aus dem Schrank, und dann ergab sich alles weitere mit dem, was so herum stand. So sah er aus:





Und so sah er dann aus (Schluss mit der Deko, nun wird gegessen *ggg*), kurz bevor wir loslegten:

 

Unsere Geschenke durften wir schon vorher auspacken. Ich hab einen Haufen Bücher bekommen, und das hier:



Es ist ein Schmelzfeuer für draußen und brennt mit Wachs(resten). Nun hat der Rabenmann nichts mehr dagegen, dass ich immer so viele Kerzen abbrenne! Richtig einweihen können wir es dann im Sommer. Es wärmt zwar tatsächlich ein bisschen, aber, na ja, vielleicht können wir uns ja mit einem Glühwein dazu setzen. Hach, ich freu' mich!

Heute haben wir uns einen entsetzlich faulen Tag gemacht und waren nicht einziges Mal draußen. Zu unserer Entschuldigung: Es sah die ganze Zeit so aus, als würde es gleich losregnen. Mal sehen, ob wir morgen ein bisschen besser in die Pötte kommen...

Kommentare :

  1. Ui, so einen Schmelzofen wünsche ich mir auch schon lange.
    Bücher Habe ich auch bekommen....
    Und heute waren wir bei meinen Schwiegereltern, also nix mit faul.
    Dir noch schöne Restfeiertage und ganz liebe Grüße
    Nicole
    Hast Du den Link fürs Wichteln gefunden????

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Ursel,
    schön wären weiße Weihnachten gewesen, gell?
    Dein gedeckter Tisch gefällt mir gut und ein Baum auch!
    Und so einen Schmelzofen möchte ich auch haben.
    Wir waren heute bei den Schwiegereltern zum Essen und ich habe das Gefühl ich platze gleich.

    Liebe Grüße,Andrea

    AntwortenLöschen
  3. Hej Ursel, zunächst mal noch frohe Weihnachten für dich und deine Familie. Ooooh jaaaaa hüftgold! Wem sagst du das. Jetzt reicht es mal, ab Morgen wird kürzer getreten. Du musst mir das mit dem schmelzdings mal näher erklären. Das interessiert mich quasi brennend. Gglg bine

    AntwortenLöschen
  4. HAPPY Christmas liebe Ursel!! Das klingt nach dem perfektem Weihnachten fuer mich!!! SO richting schoen faul sein, lecker essen - koennte mich da regrade bei Dir an den Tisch setzten und tolle Geschenke!! SUPER Idee so ein Schmelzfeuer - kannte ich nicht...google ich gleich mal....!!!

    Geniesst den 2.Weihnachtstag!!!!!

    Liebe Wihanchtsgruesse von

    nicola x

    (auch hier wettermaessig total unweihnachtlich...zu nass, zu warm...ihhhh!)

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Ursel,

    Dir und Deinen Lieben noch einen schönen 2. Weihnachtstag.
    Auch bei uns war es eher Frühling denn Winter ... aber mir kam es ganz zupaß, denn wenn man täglich mit dem Auto über enge Landstraßen unterwegs sein MUSS, ist man doch ganz froh über jeden Tag, der ohne Frost vergeht, Weihnachten hin oder her ... Freilich sehen weiße Weihnachten schöner aus ...

    Die Idee mit dem Reserve-Schnee ist ja überaus kreativ, vor allem nahezu kostenlos - finde ich genial!

    Eine Nordmann-Tanne haben wir auch in diesem Jahr. Bei uns gibts immer den traditionellen Christbaumschmuck, daran erfreuen wir uns Jahr für Jahr. Ich mag diese Materialverschwendung nicht so. Wenn ich in den Kaufhäusern die Massen von Christbaumschmuck in jedem Jahr so sehe, wird mir immer ganz anders .... wohin nur mit all dem Zeug?? Und die schönen Rohstoffe .... aber diejenigen, die uns Menschen rein als Verbraucher sehen, denken da sicherlich ganz anders.

    Das Schmelzfeuer kannte ich noch gar nicht, ist ja eine super Idee. Bislang habe ich die Kerzenreste immer gespendet, weil ich auch nicht wußte, wohin damit ;-)

    Liebe Grüße
    Sara

    AntwortenLöschen
  6. Ja mit Schnee das war wohl nix.. wir haben draußen gegrillt und geräuchert.. Was für Temperaturen im Dezember =)

    Liebe Grüße
    Miri & Anne

    AntwortenLöschen
  7. Tolle Idee, das mit dem Ersatzschnee. Liebe Grüße zum 2. Weihnachtstag vom linken Niederrhein sendet Frau Ladybird.

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Ursel,
    Dein Tisch gefällt mir sehr gut! Das sieht unheimlich edel aus mit den schwarzen Tischläufern. Die ganzen Leckereien auf dem Tisch, obwohl ich echt voll bin, da fange ich doch heimlich an zu sabbern :-) Hach, essen ist doch was Schönes! Toll, dass Du so viele Bücher bekommen hast! Und Deinen Schmelzofen finde ich auch super, eine klasse Idee!

    Liebe Grüße
    Birgit

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über jede Nachricht von euch!
Grüßle
Ursel


Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Beliebte Posts