page Rabenzeit - das Blog der Rabenfrau: Inside7

Inside7

26 Februar 2014


Anne [LINK expired] at sich wieder Gedankensplitter ausgedacht:

Unter meinem Bett …  gibt es seit ein paar Jahren Schubladen. Keine Wollmäusezucht mehr!

Im Kühlschrank… befinden sich normale Vorräte. Und Augentropfen. Und ein Foto-Film, der vor 12 Jahren abgelaufen ist, von dem der Rabenmann aber noch glaubt, dass er noch "gut" ist.

 
Ordnung …fällt mir jetzt als Nicht-Hausfrau, wo ich mich immer so durch wurschtele, schwerer als zu den Zeiten, als ich mein System hatte.

Ahnungslos … tjaaaa, alsooo, ähm, da sage ich jetzt mal nix zu!

Weggeworfen … habe ich neulich einen ganzen Stapel Bücher. Es ist mir schwer gefallen, aber ich habe meinen Booklooker-Shop aufgegeben. Die Arbeit lohnt sich nicht mehr. Kein Mensch will mehr als 0,50 € ausgeben für gebrauchte Bücher. Und dafür gucke ich nicht jeden Tag, ob ich vielleicht ein Buch verkauft habe, schicke eine E-Mail, gucke jeden Tag ins Konto, ob die Zahlung eingegangen ist, besorge Packmaterial, packe alles 1a ein und renne hektisch zur Post, damit ich keine schlechte Bewertung wegen Zeitverzögerung bekomme. Also doch jetzt Bücherkiste auf dem Recyclinghof oder meinetwegen Flohmarkt.

ich muss nochmal … diesen Satz versuche ich, aus meinem Wortschatz zu streichen. Wenn man nicht gerade zum Arzt muss, kann man das Wort "müssen" meistens mit "wollen" ersetzen. Und dann hört es sich doch gleich viel besser an.

absolut nervtötend … da schließe ich mich einfach mal Anne an: ...ist die Radiowerbung von Seitenbacher – diese Stimme, einfach grauenvoll ! Und ich mag ohnehin kein Müsli ;-)


Wenn du Mittwoch überlebst, ist Donnerstag!
In diesem Sinne



PS: @BIRGIT: Also ich bin jetzt auch eher für Frühling! Wie jemand jetzt noch in Ski-Urlaub fahren kann, ist mir ein Rätsel.

@HANNAH: Das ist nicht auf deine Generation beschränkt. Ich habe mehrere Freundinnen, denen es sehr wichtig ist, schlank und jung auszusehen. In Würde alt werden, das mag heute fast niemand mehr. Und gerade für uns Frauen gibt es sehr wenige Vorbilder, finde ich. So altmodisch, wie unsere eigenen Großmütter, die mit 65 schon irgendwie jenseits von gut und böse waren, möchte frau schließlich auch nicht sein.

@SALANDRA: Och nö, so bleiben wie ich bin, will ich eigentlich auch nicht. Oder doch?

@ANJA: Wie sagte mein Friseur vor ein paar Jahren mal zu meiner Haarfarbe: Neublond. Na ja, zu straßenköterblond ist das doch schon ein Fortschritt...

Kommentare :

  1. Oh jaaa, die Seitenbacher-Werbung... die find ich auch ganz grausam :D Kommt die überhaupt außerhalb des süddeutschen Raums? Ich mag übrigens Müsli prinzipiell sogar - aber das eine Seitenbacher, das ich mal gekauft hab, weil es im Angebot war, weil es normal auch noch sauteuer ist, hat uns allen üüüberhaupt nicht geschmeckt - und sonst muss ich auch echt sagen, dass die WErbung so unsympathisch ist, dass es eher vor dem Kauf abschreckt!
    Alles Liebe,
    Lisa

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Ursel,
    endlich spricht es mal einer aus, diese Werbung finde ich auch ganz grauenhaft. Die Stimme von dem Typen ist einfach nur schrecklich. Jedes Mal, wenn das im Radio kommt, habe ich das Bedürfnis, einen Auftragskiller zu engagieren... Und das ist Herr Seitenbacher höchstselbst! "Neublond" finde ich ja auch klasse ;-)

    Liebe Grüße
    Birgit

    AntwortenLöschen
  3. Und ein Foto-Film, der vor 12 Jahren abgelaufen ist, von dem der Rabenmann aber noch glaubt, dass er noch "gut" ist.


    gröhl!!!!! Sie sind doch alle gleich, ne?! LG Bine

    AntwortenLöschen
  4. Oh, ja, diese fürchterliche Werbung läuft auch bei uns in NRW! Würg!
    Es grüsst lieb
    Die
    Tanja

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über jede Nachricht von euch!
Grüßle
Ursel


Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Beliebte Posts