page Rabenzeit - das Blog der Rabenfrau: Rendezvous mit einem ziemlich alten Herrn

Rendezvous mit einem ziemlich alten Herrn

27 August 2014


...hatte ich heute. Nun, vielleicht war es auch kein Herr, sondern eine Dame. Vielleicht auch ein Löwe. Oder ein Löwenmann. Oder eine Löwenfrau. So genau weiß man das heute nicht mehr.

Die Rabenfrau besucht den Löwenmenschen
Lizenz: CC BY-SA 3.0


Schließlich ist der Gute (oder die Gute) ja auch schon gut 30 000 Jahre alt und mithin eines der ältesten Kunstwerke der Welt.  Vor kurzem hat er/sie sich einer restaurativen Schönheitskur unterzogen, weil noch ein paar Teile von ihr/von ihm gefunden worden waren. Bei dieser Gelegenheit hat man frühere restaurative Flickschustereien (damals hatte man einiges überrestauriert) entfernt, und nun sieht er/sie so aus, wie ihn der Künstler damals geschaffen hat, jedenfalls wenn man von den unvermeidbaren Altersspuren absieht. Dabei waren es ursprünglich bloß ein paar Elfenbeinsplitter. Toll, was die Archäologen da geschafft haben. Ich glaube, solche Leute müssen richtige Detektivarbeit leisten. Es ist immer erstaunlich, was man aus kleinen Tonscherben heraus lesen und aus Steinen erkennen kann, in denen unsereiner als Laie vielleicht gar nichts Besonderes gesehen hätte. Übrigens hat der Löwenmensch seit der letzten Restaurierung auch eine eigene Homepage bekommen, der man noch nähere Informationen entnehmen kann [LINK]

Vorher haben wir noch schön zu Mittag gespeist, und zwar beim Heilbronner [LINK], Ulms traditionellstem Fisch-Restaurant. 622 Jahre sind die Heilbronners schon im Fisch-Geschäft tätig, und, wer weiß, vielleicht haben sie ja auch schon zur Zeit des Löwenmenschen in der Donau gefischt *ggg*. Die Einrichtung des Restaurants ist altmodisch-behäbig, gänzlich unluxuriös. Man stellt sich unten am winzigkleinen Küchenbereich an, sagt, was man haben will (die Speisekarte ist immer gleich), zahlt, kriegt sein Getränk und eine Nummer und sucht sich irgendwo hinten oder im Obergeschoss, bei gutem Wetter auch draußen, einen Platz. Irgendwann kommt eine Bedienung, brüllt die Nummer, und nachdem man sich gemeldet hat ("Hier!") kriegt man einen Kantinen-Teller mit leckerem Fisch und Salat vorgesetzt. Das war angeblich "schon immer" so, Tradition halt, aber das können wir als erst vor drölfzig Jahren "Zugroiste Fischköpp" natürlich nicht bezeugen.

Lecker war's jedenfalls.

Eigentlich sollte man sich öfter mal so einen Ferientag in der eigenen Stadt gönnen!

Das findet

Kommentare :

  1. Das hört sich alles so gut an .Kultur und Fisch, beides interessant.Das mit dem Urlaubstag im eigenen Wohnort sag ich auch immer. Aber wann tut man es schon einmal??
    nun ist unser kleines Städtchen auch bestimmt nicht so schön wie Ulm.
    viele Grüße Margret

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Ursel,
    da habt ihr ja quasi eine kulturell-kulinarische Zeitreise unternommen - zunächst 30 000 Jahre zurück und dann flutsch in die Zeitmaschine, bis ihr euch nur noch 622 Jahre in der Vergangenheit befunden habt... Klingt gut - und ich bin unbedingt dafür dass man sich immer wieder mal solche speziellen Tage gönnt. Die bleiben nämlich hängen und setzen "Markierungspunkte" im Leben. Dann hat man nichts so sehr das Gefühl, dass es einfach nur verfliegt.
    Ich hoffe, du hast dein toskanisches Rezept gefunden!!!
    Hab noch einen wunderschönen Abend!
    Alles Liebe, Traude
    Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Ursel, ach, da kriege ich ja richtige Heimwehgefühle.... Fischgeschäft Heilbronner... der Florian, also der Jüngste war bei mir im Kindi, als ich im evangelischen Kiga Adlerbastei gearbeitet habe... bei Heilbronners war es an den Festtagen immer stressig, meine Güte! Nach Sylvester müssen die todmüde umgefallen sein. Schön zu lesen (link, Danke!) das der Älteste Sohn die Tradition fortsetzten wird. Beim "Heilbronner" ginge auch vor über 20 Jahren schon recht rustikal zu, aber rappelvoll war es besonders Samstags immer...
    herzliche Grüße, schickt dir die JULE

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über jede Nachricht von euch!
Grüßle
Ursel


Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Beliebte Posts