page Rabenzeit - das Blog der Rabenfrau: 10 Dinge für die Weihnachtsbäckerei

10 Dinge für die Weihnachtsbäckerei

07 November 2014




Neulich las ich so eine Zusammenstellung in irgend einem Blog, habe mir aber dummerweise nicht notiert, wo das war. Hier seht ihr nun meine Zusammenstellung der (für mich) lebensnotwendigen Gerätschaften für die Weihnachtsbäckerei:

Ich backe übrigens immer Kekse. Brödle und Plätzchen kommen mir nicht in den Ofen 

1. Rezepte
Ich besitze einen ganzen Stapel von Rezeptseiten, die ich aus Zeitschriften heraus gerupft habe. Dazu kommen noch die einen oder anderen handschriftlich überlieferten und, seit einigen Jahren natürlich auch noch Rezepte aus der Bloggerwelt. Jedes Jahr kommen noch welche dazu. Dieses Jahr "Bremer Brote" nach Brigitte (Kenne ich übrigens von früher nicht!). Und ich habe nun die Qual der Wahl...

2. Silikonunterlage
für wenn man was ausrollen muss. Ein Backbrett besitze ich leider nicht. Ich hätte auch gar keinen Platz dafür. Die Silikonunterlage ist ein ganz guter Ersatz, finde ich. Außer, wenn man etwas ausschneidet...

3. Backpapier
brauche ich eigentlich immer. Das Einfetten und Mehlen der Backbleche habe ich komplett aufgegeben. Macht ihr das noch?

4. Ausstecher
Ich selber mag nicht so gerne Ausstechen. Aber ich habe Enkel. Und dafür gilt: Je mehr Förmchen, desto besser!

5. Meine Küchenmaschine
Nein, ich habe keine modische, extrem hübsche Kitchen-Aid. Meine ist von Kenwood und hat nun schon einige Jahre auf dem Buckel, macht einen Höllenlärm, funktioniert aber einwandfrei. Vor einiger Zeit haben wir sie mit Edelstahl-Rührteilen aufgebrezelt, die können in die Spülmaschine.

6. Küchenwaage/Messbecher
Meine Freundin nimmt eine Tasse und Tee- bzw. Suppenlöffel und mischt die Zutaten nach Gusto. Sie hat "das im Gefühl". Das ist bei mir leider nicht der Fall, und so brauche ich diese Dinger, wenn ich auch inzwischen alles nicht mehr so eng sehe und schon mal eigenmächtig den Zucker reduziere.

7. Eieruhr
Wenn ich im Arbeitszimmer den Kuchen rieche, ist er normalerweise fertig. Trotzdem: Ich stelle lieber die Eieruhr!

8. Keksdosen
Meine sind von Tch..o und sehr puristisch aus Edelstahl. Die Maggi-Dosen oben würde ich, glaube ich nicht mehr zum Backen benutzen. Obwohl: Dass man die eine abschließen kann, wäre schon ganz praktisch...

9. Keks-Stempel
Ich habe mir gerade einen geleistet. "Sternstunden" steht drauf. Nun fehlt mir noch ein passendes Rezept.

10. Backofen
natürlich! Ich hab einen Heißluft-Herd und bin sehr zufrieden damit. Meine Oma backte damals noch mit einem kaum zu regelnden Gasherd, da brauchte sie immer sehr viel Gefühl, damit das Gebäck nicht entweder noch weich oder verbrannt war.

Tja, dann könnte es eigentlich losgehen! Halt: Ich muss erstmal meine Rezepte durchgehen und entscheiden, was ich backen will. Meistens werden es so 3 bis 4 Sorten, dazu noch Ausstecher mit Enkelchen. Wie viele Sorten gibt es bei euch? Backt ihr nach einander so nach Bedarf? Oder stellt ihr, so wie ich, am Anfang der Weihnachtszeit einen Vorrat her und was weg ist, ist weg?

Ha, und gestern habe ich nächtlings meine Foto-Weihnachtskarten bestellt. Bin gespannt, wie sie aussehen. Es kommt mir ja irgendwie komisch vor, wir Raben so in voller Schönheit vorne drauf! Andererseits haben wir viele Leute, die Weihnachtspost von uns bekommen, schon lange nicht mehr persönlich getroffen. So ist es vielleicht ja doch interessant, wie wir inzwischen als alte Leute aussehen.


Kommentare :

  1. Hallo Ursel, ich habe dieses Jahr schon zweimal gebacken.einmal Krippenplätzchen von dr.oetker und einmal unsere Standartplätzchen . Sie heißen Chokky Rocks(bei uns aber nur Kleckse).Da bekommt man ne Menge Plätzchen aus einem Rezept.Ich bin im Besitz einer Kitchen aid .Bin mit der Maschine aber nicht so gut zufrieden.Staune immer wenn die Damen hier bei dem Namen Kitchen Aid aus dem Häuschen sind. Hatte noch eine Bessere von Bosch. Aber die hat das letzte Kind beim Auszug mitgenommen.Unsere Stereoanlage ist von Kenwood.Gute Qualität.die haben wir schon über 30Jahre.Ich habe so ein Holzbrett von Ikea. Das ist ganz gut.EinenKeksstempel hab ich mir auch zugelegt.Ach, was ich noch benutze ist ein guter alter Fleischwolf.
    Gut Back wünscht Margret

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Ursel,
    ich hab auch grad überlegt ob ich meinen Mädels ein Freude mache und Teig anrühre für Plätzchen ;) Wobei ich Ausstecher hasse... furchtbar, Teig zu knatschig, Mehl dazu, bleibt in der Form kleben,... grrr... einzig schmecken tut der Teig ;) Ich mach super gerne Schoko Crossies. Mit Corn Flakes und Kuvertüre und gehackten Mandeln. Mjam! Gerne wenn es kalt ist, dann stell ich das Backblech einfach draußen hin, warte 10 min und fertig, lach. Hausfreunde finde ich ganz toll, aber das ist eeeewig viel Arbeit und ich drück mich jedes Jahr davor. Spritzgebackenes geht immer und Anisplätzchen dürfen auch nicht fehlen! Ich wünsch dir viel Spaß beim Backen!
    Herzliche Grüße
    Dani

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über jede Nachricht von euch!
Grüßle
Ursel


Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Beliebte Posts