page Rabenzeit - das Blog der Rabenfrau: Samstagskaffee - bzw. Tea for one!

Samstagskaffee - bzw. Tea for one!

20 Dezember 2014

Die Rabenfrau hat die Weihnachtspost fertig

Da seht ihr mein 2. Frühstück! Damit nehme ich teil beim Samstagskaffee bei Ninja [LINK].

Wie ihr seht, habe ich Weihnachtskarten geschrieben. Meine letzten. Die allerletzten stehen nun noch auf der To-Do-Liste vom Rabenmann. Er macht das immer erst auf die allerletzte Minute, denn er meint, es reiche, wenn die Karten erst am Vormittag des 24. ankommen. Dabei freut er sich selber auch schon die ganze Zeit, wenn in unserem Briefkasten, statt bloß Rechnungen und Reklame, auch mal nette Schneckenpost von Freunden und Verwandten zu finden ist! Männer!

Aber wie gesagt, mein Part ist getan. Und nun gehe ich basteln. Weihnachtsbaumschmuck. Ganz anders soll mein Baum dieses Jahr aussehen, passend zu den neuen Weihnachtsritualen, die wir uns gerade erschaffen. 

Es ist nicht einfach, die Familientraditionen zu ändern. Und sich dann trotzdem weihnachtlich zu fühlen. Man gewöhnt sich halt über die Jahre an manche Dinge. Ich finde Familientraditionen, also Dinge, die jedes Mal irgendwie gleich ablaufen, sehr wichtig. Besonders an Weihnachten. Wenn diese dann aus irgendwelchen Gründen weg fallen, hat man es schwer mit den Gefühlen. Irgendwas fehlt einem dann, und es dauert eine Weile, bis man sich arrangiert hat. 

Wir sind gerade am Ausprobieren, was jetzt zu uns passt. Wir werden am Heiligabend mit Sohn1 und Frau feiern, abends in die Spätmesse gehen, und am 2. Weihnachtstag mit Freunden essen. Soviel steht schon mal fest.

Überhaupt scheint das dieses Jahr bei vielen nicht so einfach zu gehen mit der Weihnachtsstimmung. In vielen Blogs las ich, dass deren Eigentümer sich diesmal damit schwer tun. Wie sieht das bei euch aus? Seid ihr in Stimmung? 

Das wünscht euch jedenfalls


Kommentare :

  1. Na, dann habe ein besinnliches Weihnachtsfest und erstmal einen schönen 4. Advent!

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Ursel,
    oh Du hast ja auch einen Wichtel bei Dir sitzen?!?!

    Was die Weihnachtskarten betrifft, muss ich Deinem Göttergatten übrigens recht geben. Ich finde auch, das es vollkommen genügt, wenn Post und Paket in der Weihnachtswoche ankommt.

    VLG Bine

    AntwortenLöschen
  3. Hejhej Ursel!
    Also, wenn ich aus dem Fenster schaue, dann hab ich null Weihnachtsstimmung. Schrecklich, dieses Wetter! Wäre es Mai, dann würde ich jubeln! Aber jetzt...?? Naja. Dann lass ich eben die Stores runter und werkel ein bisschen rum. Und höre Christmas-CD's. Dann geht das! ;oD
    Karten schreibe ich so gut wie keine, nur an ein paar ganz wenige liebe Menschen. Ich nehme mir raus, ein paar auch erst zwischen den Jahren zu schreiben, dann hab ich einfach mehr Musse dazu. Denn um ganz ehrlich zu sein: Kartenschreiben ist so ungefähr das einzigste, was mich im Apfenz völlig stresst! Und deshalb minimiere ich das einfach.
    Ansonsten ist hier alles total im grünen Bereich, alle Päckchen sind gefunden und gepackt, Winterzauberconfiture gekocht, das einzige, was noch fehlt, ist ein Stollen. Mal sehn, vielleicht schaffe ich das ja auch noch! Aber es kümmt, wie's kümmt, *ggg*!
    Dir vorerst mal einen wunderschönen 4. Apfenz,
    Hummelzglitzersternchengrüsse!

    AntwortenLöschen
  4. Doch, ich bin in Stimmung. Ich freu mich auf Weihnachten. Auch deshalb, weil ich mir vier nordische Dekobücher gewünscht habe und sie am Heiligabend alle verschlingen werde. :-)) Und Stress hab ich eigentlich jetzt auch nicht (mehr), da ich ja schon Urlaub habe und alles ruhig angehen werde.
    Ich möchte mich auch noch für deine lieben Wünsche bedanken! Ich hab mich sehr gefreut! Ich wünsche dir und deinen Lieben auch ein gaaanz tolles Weihnachtsfest, mit wenig Stress und vielen schönen Momenten. Einen lustigen Silvesterabend und einen super Rutsch ins neue Jahr!!
    Fühl dich lieb gedrückt, Bianca

    AntwortenLöschen
  5. Hallo Ursel,

    ja, ich kann's nur bestätigen: irgednwie war das mit der Weihanchtsstimmung schleppend... und dann kam auch noch hinzu, dass ich am Heiligabend nach der MEtte mit nur einem befreundetenPärchen statt mit der ganzen Meute aus Heimkehrern (wir wohnen ja alle nich tmehr bei unseren Eltern umd kommen traditionell am heilig Abedn wieder mal zusammen) in der Stammkneipe saß... da geht wohl gerade eine Tradition verloren.
    Vielleicht soltle ich mir für das nächste Weihnachsfest vornehmen ebenfalls ein paar Traditionen zu verändern....

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über jede Nachricht von euch!
Grüßle
Ursel


Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Beliebte Posts