page Rabenzeit - das Blog der Rabenfrau: Weise Worte zum Sonntag: Kierkegaard über Langeweile

Weise Worte zum Sonntag: Kierkegaard über Langeweile

15 März 2015

Die Rabenfrau: Zitat Kierkegard über Langeweile

Also sprach Søren Aabye Kierkegaard (1813 - 1855). Und? Habt ihr manchmal Langeweile? Ich kenne das eigentlich gar nicht mehr. Im Gegenteil: Die Tage haben mir immer zu wenig Stunden für all das, was ich machen möchte.

Die Kinder hatten früher öfter mal Langeweile. Sicher kennt ihr das von euren auch. Als Mutter kann man dann immer eine Unmenge von Vorschlägen machen, die natürlich immer alle "doof!" sind. Irgendwann sagte ich meinen Jungs, sie sollten sich still auf einen Stuhl setzen und die Augen zu machen, bis ihnen selber etwas einfiele. Meistens fiel es dann auch!
Auch heute war mir der Tag zu kurz. Jetzt ist ja eigentlich schon wieder morgen! Deswegen kann ich dieses auch gleich jetzt ins Netz stellen! Gääääähn...

Schönen Sonntag! Am liebsten mit einer Extra-Stunde!

Kommentare :

  1. Oh ich träume von langeweile!
    Momentan sollten alle Tage 48 Stunden haben damit ich mit dem was zu tun ist irgendwie hinkomme.
    Andererseits hab ich aber öfter mal einen durchhänger. Ich sitze rum und kann mich zu nichts aufraffen... ist irgendwie ein bisschen ähnlich wie Langeweile.

    Ganz viele liebe Grüße

    Franzy

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Ursel,
    nein, Langeweile ist mir auch schon ewig nicht mehr begegnet. Ich habe so viele Interessen, dass ich froh bin, wenn ich einen Bruchteil davon in meinem Leben unterbringe. Und wenn ich z.B. mal "langweilig" in einem Wartezimmer oder Öffi sitzen muss, dann lese ich und habe somit gleich mal eine schöne Beschäftigung. Mir tun die Menschen Leid, die nichts mit ihrer Zeit anzufangen wissen. Selbst "müßiges Herumsitzen" kann wundervoll entspannend oder ein geistig kreativer Akt sein, das hat Herr Kierkegaard gut erkannt. Es gibt aber manchmal auch "nicht selbst verschuldete Langeweile" - meine Freundin hat derzeit z.B. ein Problem mit einem ihrer beiden Augen (und das andere Auge ist ohnehin schon stark eingeschränkt). Sie darf nicht im Haus werkeln, sich und ihre Augen generell nicht anstrengen, besser nichtmal spazieren gehen, sie darf nicht lesen und sollte so wenig wie möglich fernsehen oder am PC sitzen..., sonst droht Erblindung! Da fällt mir dann außer Hörbücher hören, Musik hören, Katzen streicheln oder meditieren auch nicht mehr viel ein...
    Hab eine schöne Woche!
    Herzliche Rostrosengrüße
    von der Traude

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über jede Nachricht von euch!
Grüßle
Ursel


Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Beliebte Posts