page Rabenzeit - das Blog der Rabenfrau: "Nessie" hat Geburtstag!

"Nessie" hat Geburtstag!

21 April 2015

Die Rabenfrau über das Ungeheuer von Loch Ness
via Pixabay: Nessie und Loch Ness
Angeblich hat Robert Wilson das berühmte Foto des Ungeheuers mit dem langen Hals 1934 geschossen. Genau heute vor 81 Jahren ist es wohl erstmals in der Daily Mail veröffentlicht worden. "Mein" Foto oben erscheint nun erstmalig heute, genau wie das witzige Google-Doodle mit den Aliens. Doodle und Originalfoto, das wohl den ganzen Hype um Nessie hervor rief, könnt ihr hier in einem Bericht der "Huffington Post" angucken [LINK].

Ein erster Bericht über das Monster ist allerdings schon viel älter: Im Jahre  565 hat angeblich der Heilige Columban ein Ungeheuer durch Gebete vertreiben können, was ihm die Christianisierung des Gebietes sicherlich nicht unerheblich erleichtert haben dürfte. 

In der ersten Hälfte des 16. Jhdts erschienen dann gleich mehrere Berichte über ein Seeungeheuer, als deren Urheber sich allerdings immer ein gewisser Duncan Campbell erwies, und die man desterhalben wohl nicht wirklich ernst nehmen kann. Dem guten Mann war offensichtlich sehr daran gelegen, eine Legende vom Ungeheuer von Loch Ness zu etablieren.

Auch danach gab es noch hin und wieder Sichtungen, aber richtig in Gang kam die Sache erst nach dem Foto in der Daily Mail. Wie wir heute wissen, ist es eine Fälschung. Dr. Wilson hat übrigens von Anfang an nichts mit dem Foto zu tun haben wollen, obwohl er meinte, er hätte das Ungeheuer erblickt. Ein kluger Kopf hatte ein Mini-U-Boot mit einem hölzernen Aufbau versehen.

1972 gab es ein neues Foto, das eine Gruppe um den amerikanischen Patenrichter Robert Rhines fotografiert hatte. Es zeigt etwas, was man tatsächlich als Riesentier ansehen konnte und erschien in der renomierten Zeitschrift "Nature". Nun bekam Nessie von dem Fotografen und Naturschützer Sir Peter Scott sogar einen lateinischen Namen: Nessiteras rhombopteryx. Wenn man die Buchstaben allerdings etwas vertauscht, kommt heraus:  Monster Hoax by Sir Peter S. Also vielleicht hat Sir Peter selber nicht so ganz daran geglaubt...


Viele Menschen glauben aber an das Ungeheuer, was vermutlich auch von der Schottischen Tourismus-Industrie gefördert wird. Vielleicht hat in diesem Loch ja ein Riesentier aus dem Saurierzeitalter überlebt, meinen viele. Dagegen spricht allerdings schon, dass der See erst entstanden ist, als die Saurier bereits ausgestorben waren. Selbst wenn ein Untier aus der Zeit trotzdem irgendwie dort hinein geraten wäre, wäre es nach dieser langen Zeit gewiss nicht mehr am Leben. Es müsste sich also fortgepflanzt haben und mithin müssten sich also sogar mehrere Ungeheuer im See aufhalten. Eine Doku von Phönix ist der Frage nachgegangen, ob das sein könnte, und wenn nein, warum inzwischen so viele Leute davon überzeugt sind, dass sie Nessie wirklich gesehen haben:

Doku von Phönix auf Youtube [LINK]



Wer selber Nessie-Forschung betreiben möchte: Natürlich gibt es eine Live-Cam auf Loch Ness: [LINK].

Falls ihr wirklich etwas findet, gebt mir doch bitte Bescheid! "Mein" Nessie ist übrigens ein Elefant, der den Rüssel hoch reckt. Ich habe ihn per paintshop im See versenkt. Sieht richtig echt aus, gell?

Grüßle
 

Kommentare :

  1. Neueste Theorie? "Nessie"-Legenden stammen von den Wikingern, denen "in echt" ab und zu riesige Grönlandhaie in den Fjorden begegneten, die leicht grün aussehen und nur extrem selten das Tageslicht sehen, weil sie in den Tiefen leben. Es gibt mittlerweile einen auf Film, die leben wirklich ganz tief in den Fjorden. ♥nic

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Ursel
    Hihi, cool Dein "Elefantennessi" ;-)
    Ist wirklich ein interessantes Thema, was die Menschheit nicht
    loslässt. Spekulationen, Mystik, Legenden, ja das lieben wir.
    Wünsch Dir schöne Tage,
    Viele Grüße
    Lina

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über jede Nachricht von euch!
Grüßle
Ursel


Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Beliebte Posts