page Rabenzeit - das Blog der Rabenfrau: Döntjes von früher

Döntjes von früher

28 April 2015


Ihr Lieben, für euch habe ich in meinen Fotoalben (und in meiner Erinnerung!) gekramt. Hier seht ihr mich, wie ich dermaleinst beim Fest des Gesangvereins meines Vaters  mal die Innung meine Familie blamierte. Aber das machte überhaupt nichts! Alle amüsierten sich, dass ich nicht zu sah,  wie die anderen, möglichst schnell ins Ziel zu kommen, sondern ganz gemütlich mit meinem Ei die Bahn entlang gedackelt bin. Mein Ei ist heile geblieben, und ich habe (vermutlich) keinen inneren Schaden davon getragen, sondern war, das weiß ich noch genau, stolz wie Oskar! Und das Bild war damals sogar "inne Zeitung".

Ansonsten habe ich meinen ersten Zahnarzttermin heute gut überstanden, wenn man davon absieht, dass die abgeschliffenen Zähne noch ordentlich weh tun und ich keine "Plompenzieher" und keine Steaks essen darf. Morgen dürft ihr nochmal an mich denken, dann kommt die untere Hälfte dran. Na, dann gibt es halt den Rest der Woche Kartoffelbrei.

Etwas geleidete Grüße

Kommentare :

  1. Ganz entzückend, die kleine Ursel! Diese Kindermode erinnere ich auch noch sehr gut. Und so große Taftschleifen hatte ich auch immer im hüftlangen Haar, das meist zum Zopf oder den berühmten 'Affenschaukeln' gebändigt war. Eigentlich wollte ich ja immer kurze Haare, durfte ich aber nicht,weil ich so schöne, dichte Haare hatte. Als ich meine späteren Mann kennen lernte, hatte ich mich schon auf etwas über schulterlang vorgearbeitet, und das gefiel ihm, weshalb sich daran auch lange nichts änderte. Und nun, mit Ü50, habe ich endlich die Haarlänge, die ich schon immer wollte. Naja, besser spät als nie.
    Das Thema Zahnarzt habe ich auch immer mal wieder zur Zeit. Ich versuche es positiv zu sehen: wir haben ja heute glücklicherweise die örtliche Betäubung und müssen auch nicht an einem vereiterten Zahn sterben. Trotzdem bin ich natürlich froh, wenn ich es überstanden habe.
    Dann halte mal schön die Ohren steif und lass dir den Kartoffelbrei schmecken ;-)

    Herzliche Grüße

    Angelika

    AntwortenLöschen
  2. hach, was für eine 'Seute Deern' !
    an die Mode kann ich mich auch gut erinnern...
    nur das ich viel lieber meine kurze Lederhose getragen habe ;-)

    AntwortenLöschen
  3. Gott wie süß du warst!
    Das musst du unbedingt aufhängen!

    Ganz viele liebe Grüße!

    Franzy

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über jede Nachricht von euch!
Grüßle
Ursel


Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Beliebte Posts