page Rabenzeit - das Blog der Rabenfrau: Gelesen: Glück mit kleinen Fehlern, von Helen Brown

Gelesen: Glück mit kleinen Fehlern, von Helen Brown

30 Mai 2015

Rabenfrau: Rezension Glück mit kleinen Fehlern
Verfasser: Helen Brown

Titel:  Glück mit kleinen Fehlern




ISBN: 9783552062771

Inhalt: Lisa lebt mit ihrem Mann in New York, hat zwei erwachsene Kinder, gerade einen Bestseller über eine der Bronte-Schwestern geschrieben und fühlt sich ganz glücklich. Doch ausgerechnet an ihrem 50. Geburtstag stellt sich heraus, dass ihr Mann eine Geliebte hat. Ihre ganze Welt bricht auseinander. Sie beschließt, nach Australien zu gehen, wo sie für's Erste bei ihrer Schwester unterkommt. Ihr Sohn Ted, der ebenfalls in Australien lebt, unterstützt sie dabei.

Es gelingt ihr, das alte Anwesen ihrer Familie, Trumperton Manor, zu kaufen, doch es ist eine Bruchbude. Kaum ist sie eingezogen, kommen Lisa die ersten Zweifel, ob sie sich richtig entschieden hat. Es regnet durch's Dach, und sie macht sich Sorgen um ihre Tochter, die immer dünner wird. Vielleicht sollte sie doch lieber wieder zurück nach New York ziehen? Zudem drängt ihre Verlegerin auf die Abgabe des nächsten Bandes über die Bronte-Schwestern.

Scott, der irgendwo in der Nachbarschaft wohnt, kommt ihr zur Hilfe und stellt ihr eine Gang von pensionierten Handwerkern vor, die zu bezahlbaren Preisen ihr Haus renoviert, oder besser restauriert. Die Herren sind nett, aber sonst gelingt es Lisa nur schwer, mit den Anwohnern des kleinen Ortes warm zu werden. Immer wieder zweifelt sie an sich und auch daran, ihr neues Buch überhaupt zu Ende zu bringen.

Erst nach einem Buschbrand, der fast ihr Haus vernichtet, kommt Lisa wirklich in ihrer neuen Heimat an. Und nach und nach ergeben sich auch Lösungen für ihre persönlichen Probleme...


Rabenmeinung: Mir hat das Buch gut gefallen. Ich liebe Happy Ends und nachvollziehbare Umwege dorthin. Die arme Lisa muss einiges aushalten, bis es so weit ist, lernt sich selber aber dabei besser kennen und überdenkt so einige Einstellungen. Erstaunlich viele Helfer stehen ihr zur Seite, und manche Problemlösungen, die sich ergeben, sind  fast märchenhaft bequem, aber trotzdem:


(4 Sterne)



Schönes Wochenende!



PS: @TRAUDE: Merci, ich hab den Post verlinkt. O ja, die Zeit rennt manchmal ganz schön!

@ MONI: Stimmt, manchmal ist es schon traurig, in der Vergangenheit zu schwelgen! Aber schön ist es trotzdem!

Danke für's Streichen der "alten Schrulle"! Wisst ihr noch: Trau' keinem über 30...

Kommentare :

  1. Deine Buchvorstellung gefällt mir. Währe mal was anderes, als die Krimis die ich so liebe...
    Ich wünsche dir ein schönes Wochenende.
    lg Gabriele ☼

    AntwortenLöschen
  2. klingt nach einer schönen LEktüre.. mal was anderes als das fantasy zug das sonst auf dem nachttisch liegt :)



    Ganz viele liebe Grüße

    Franzy

    AntwortenLöschen
  3. da geh ich glaube ich - auch dran, klingt für mich wie eine schöne leichte Sommerlektüre im Liegestuhl und Garten unterm Sonnenschirm, denn es verspricht ja übers WE heiter zu werden.
    herzlichen Dank für den Tipp, mein letztes Lesezeichen im Buch vin Fitzek war blutdurchtränkt, davon erhole ich mich sich mit deinem Tipp.
    lacht Angelface

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Ursel,
    ich fand die Beschreibung interessant und habe es mir gerade ausgeliehen. Die ersten Seiten gefallen mir schon mal sehr gut. Schöner Schreibstil. Bin schon gespannt, wie es weitergeht.

    ♥∗✿≫✿≪✿∗♥
    Herzlich grüßt
    Uschi

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über jede Nachricht von euch!
Grüßle
Ursel


Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Beliebte Posts