page Rabenzeit - das Blog der Rabenfrau: Weise Worte zum Sonntag: Wilhelm Busch über Bücher

Weise Worte zum Sonntag: Wilhelm Busch über Bücher

13 September 2015

Die Rabenfrau: Wilhelm Busch über Bücher

Wilhelm Busch lebte von 1832 bis 1908. war einer der einflussreichsten humoristischen Dichter und Zeichner Deutschlands. Jeder kennt Max und Moritz und die fromme Helene. Von seinen Werken war er überhaupt nicht begeistert. „Ich betrachte meine Sachen als das was sie sind, als Nürnberger Tand, als Schnurrpfeiferen, deren Wert nicht in ihrem künstlerischen Gehalt, sondern in der Nachfrage des Publikums zu suchen ist …“ Lieber wäre er ein ernsthafter Künstler geworden. Die meisten seiner Bilder hat er vernichtet, weil sie seinen Ansprüchen nicht genügten. Kommt mir irgendwie bekannt vor...

Nieder mit dem Perfektionismus!

1 Kommentar :

  1. Liebe Ursel,
    unser ewiger Kampf gegen dem Perfektionismus ... ;0)
    weiter bringt er uns deshalb nicht immer. Und zufriedener ?? ... !
    Versuche oft ihn abzulegen und ich freue mich wenn es denn auch funktioniert.
    Das Leben kann sooo schön sein ... auch ohne Perfekt zu sein ... in allen Bereichen.
    Wünsche dir einen gemütlichen Sontag !
    Herzliche Grüße, Moni

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über jede Nachricht von euch!
Grüßle
Ursel


Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Beliebte Posts