page Rabenzeit - das Blog der Rabenfrau: Rabenbeute mit "K": Komode und Kissen

Rabenbeute mit "K": Komode und Kissen

01 Oktober 2015


Seit ich mal wieder mein Wohnzimmer umgestellt habe, steht das Sofa auf der anderen Seite. Diese Ecke war nur mit einer alten Weinkiste möbliert und sah plötzlich irgendwie leer aus. Es musste also ein neues Möbelstück her. Schon bisher wohnten wir praktisch in einem Mischwald, denn unsere Möbel bestanden vor allem aus Kiefernholz, das eine oder andere Teil allerdings aus Buche, und der Boden aus Ahorn. Aus keinem dieser Hölzer fanden wir etwas Passendes, das zudem auch noch unserem Geldbeutel zuträglich gewesen wäre. Na gut, wir hätten natürlich lackieren können, aber Streichen ist so gar nicht mein Ding, und der Rabenmann als Rentner hat natürlich keine Zeit für sowas. Kurz entschlossen erstanden wir nun beim Dänen diese Kommode und erweitereten unser Sammlung um ein Eichenholz-Möbel. Eigentlich sah sie ja so aus [LINK], und ich fand die Griffe ganz schrecklich! Aber mit ein bisschen DoItYourself ließ sich das leicht ändern:




Dank TineK, bzw. eines Berichtes über ihr Haus von Katja Anno 2013 [LINK], des Rabenmannes, eines in seinem Chaos-Werk-Keller aufgefundenen alten Riemens und einiger Schrauben und Muttern bekam unsere Kommode neue Griffe. Nun gefällt sie mir richtig gut, und ich kann endlich meine ganzen Kerzen (hortet ihr auch so viele???), Kataloge und die Unmengen von Verlängerungsschnüren und Verbindungssteckern (die "braucht" der Rabenmann angeblich dauernd ganz dringend) unterbringen.



Außerdem hat auch noch ein Wolf Einzug gehalten bei uns:Er ist sehr kuschelig und bereichert meine  herbstliche Kissen-Kollektion auf dem Sofa.


Mit neuen Kissen kann man ja ganz schnell die Stimmung in einem Raum verändern. Gerne würde ich mich kissenmäßig noch mehr ausbreiten, aber der Rabenmann meint, er habe keine Lust, jedesmal erst einen Haufen Kuschelkissen beiseite zu räumen, wenn er sich setzen will. Irgendwie hat er ja auch Recht. Unser Sofa wird keineswegs bequemer, wenn noch mehr darauf herum liegt. Ich habe auch meine Felle wieder aus der Versenkung geholt. Nur mit der Deko hapert es noch. So ganz mag ich mich vom Sommer immer noch nicht trennen. Und so ist außer wenigen Hagebutten, die ich neulich auf dem Weg zum Zahnarzt geklaut habe, noch nicht viel dekoriert. Dabei habe ich neulich tatsächlich ein paar Baby-Boos bekommen. Sie liegen noch im Gästezimmer auf dem Schreibtisch herum. Nun, irgendwo werde ich sie wohl noch unterbringen. Stay tuned!

Macht es euch schön!


Kommentare :

  1. Hallo Ursel,sehr hübsch Eure neue Errungenschaft.Die Griffe sind toll.Da die Männer ja auch im Haus wohnen muß man auch mal Zugeständnisse machen.Bei diesem schönen Wetter habe ich auch noch keine richtige Lust auf Herbstdeko.
    Gruß von Margret

    AntwortenLöschen
  2. "Bisher wohnten wir praktisch in einem Mischwald" :-))) Ich schmeiß mich weg :-))!!
    Die Kommode schaut mit den Gurtgriffen super aus. Schau, da bringt das Sammelsurium im Werkkeller Deines Rabenmannes ja doch was ;-)
    Ganz liebe Grüße an Dich liebe Ursel
    Lina

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über jede Nachricht von euch!
Grüßle
Ursel


Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Beliebte Posts