page Rabenzeit - das Blog der Rabenfrau: Gelesen: Einmal hin und für immer, von Sarah Morgan

Gelesen: Einmal hin und für immer, von Sarah Morgan

01 Juni 2016

Verfasser: Sarah Morgan

Titel:  Einmal hin und für immer

ISBN:  9783956495670

Inhalt:  Puffin Island vor der Küste Maines ist der perfekte Ort, um abzutauchen – und der denkbar schlechteste, wenn man sich wie Emily panisch vor dem Ozean fürchtet. Überall blaues Meer! Doch um ihre kleine Nichte vor dem Hollywood-Wahnsinn zu schützen, stellt sie sich ihrer größten Angst. Bald verfällt sie selbst dem Charme der Insel – sowie ihrer charismatischen Bewohner. Insbesondere dem Yachtclub-Besitzer Ryan Cooper. Ob er alle Frauen so verführerisch küsst, die einen Sommer hier verbringen? Eines weiß Emily bestimmt: Dieser Mann ist mit allen Wassern gewaschen …

Rabenmeinung: „Einmal hin und für immer“ ist der Auftakt einer neuen Trilogie von Sarah Morgan, nach ihrer „Snow Crystal-Reihe“, von denen ich hier [RabenLINK] und hier [RabenLINK] im Blog schon 2 Bände besprochen hatte.  Diesmal spielt die Geschichte auf der kleinen Insel Puffin Island vor Maine, auf der Castaway Cottage liegt, wo die drei Freundinnen Emily, Brittany und Skylar früher oft ihre Ferien verbrachten. Brittany hat das Häuschen von ihrer Großmutter geerbt, aber alle drei Frauen besitzen einen Schlüssel, um es in schwierigen Zeiten als Zuflucht besuchen zu können.

Und schwierige Zeiten erlebt Emily zur Zeit wirklich. Ihre leichtlebige Filmstar-Schwester, die sie seit Jahren nicht mehr gesehen hat, ist bei einem Unfall ums Leben gekommen und hat sie zum Vormund ihrer 6jährigen Tochter Juliet bestimmt. Emily ist mit der Verantwortung das Mädchen zunächst total überfordert, sie fühlt sich nur sicher mit ihren Zahlen und hat sämtliche Gefühle tief in sich vergraben.  Zudem sind die Paparazzi hinter ihr her, die sich für die Geschichte der Tochter eines bekannten Filmstars interessieren.

Deswegen flüchtet Emily mit Juliet auf diese Insel, obwohl sie panische Angst vor Wasser und Meer hat. Die Ursache, so vermutet man bald, ist ein traumatisches Erlebnis in ihrer Jugend. Wie man bald vermutet, ist die Ursache ihrer Ängste ein traumatisches Erlebnis in ihrer Jugend. Doch Emily stellt sich nach und nach ihren Ängsten.

Hifreich dabei sind die Bewohner der Insel, die weise Agnes, Lisa, die junge Mutter, die ihre beiden Kinder allein aufzieht, die kleine Juliet, die schnell Vertrauen fasst zu Emily, und allen voran Ryan Cooper, der attraktive Jachtclubbesitzer, der ein Freund von Brittany ist und von ihr auf Emily aufmerksam gemacht wird.

Auch Ryan hat sein Päckchen zu tragen. Die Geschichte wird abwechselnd aus seiner und aus Emilys Perspektive geschildert, was mir sehr gefallen hat, denn so erfährt man mehr über die beiden Protagonisten, was sie denken und fühlen.

Emily und Ryan und auch die anderen vorgestellten Personen werden gut charakterisiert, auch wenn mir alle ein bisschen zu attraktiv beschrieben werden. Die Story ist eigentlich nicht besonders aufregend (bis auf den Paparazzi-Einbruch am Ende), es geht mehr um Gefühle und darum, wie Emily und Ryan sich im Laufe der Geschichte verändern.  Natürlich ist von Anfang an klar, dass es ein Happy End geben wird und dass die Gefühle hoch aufwallen. Aber der Weg dahin ist aufmerksam geschildert. Man kann sich die handelnden Personen und die Gründe für ihr Handeln gut vorstellen.

Puffin Island wird wunderbar beschrieben, am liebsten möchte man sofort hin fahren und einen längeren Urlaub dort verbringen. Es gibt viel Natur dort, die Menschen sind nett und treten für einander ein. Ein richtiger Traum. Und das Buch ist somit die richtige Urlaubslektüre. Ich freue mich auf die folgenden Bände (Der 2. Band erscheint voraussichtlich im August 2016) und vergebe



(4 Sterne)

Vielen Dank an Blogg dein Buch und an den Mira-Taschenbuch-Verlag!
Grüßles

Keine Kommentare :

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich über jede Nachricht von euch!
Grüßle
Ursel


Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Beliebte Posts