page Rabenzeit - das Blog der Rabenfrau: Geschafft!

Geschafft!

26 Juli 2016

Die Rabenfrau ist in Rente

Gestern habe ich meinen letzten Arbeitstag absolviert! Nun bin ich also endgültig eine alte Schrulle, dafür muss ich aber auch nicht mehr arbeiten. Für's Erste genieße ich jetzt mal die Freiheit, mal sehen, wie lange es dauert, bis mir die Decke auf den Kopf fällt.

Ja, es war gar nicht so einfach für mich, die Arbeit hinter mir zu lassen. Ich habe immer gesagt, das glaube ich erst, wenn ich wirklich den ersten Tag hinter mir habe und weiß, dass ich nicht mehr in der Bücherei auflaufen muss. Und was soll ich sagen? Das Leben ist das, was passiert, wenn man etwas anderes geplant hat. Und so war es auch bei mir. Alles war genau ausklamüstert:Wann ich meine Überstunden abbauen kann, und dass ich dann am Dienstag, den 28. Juni meinen letzten Arbeitstag gehabt hätte. Gegen Ende der Woche wären wir dann gemütlich nach Bremen zu meiner Mutter gefahren.

 Leider wurde Mutti dann krank, und wir mussten Hals über Kopf die Koffer packen und schon am Sonnabend davor nach Bremen fahren. Zum Glück konnte ich mit meinem Arbeitgeber vereinbaren, die Dienstagsstunden später noch nachzuholen, so dass ich nicht noch umständlich Pflegeurlaub beantragen musste für diesen einen Tag.

Mutti ist inzwischen wieder auf dem Damm, und wir sind nun wieder in Ulm. Und ich bin nun Rentnerin. Dabei fällt mir ein, ich sollte meinen Rentenausweis  hervor kramen und ihn in meinen Geldbeutel stecken. Ab und zu kann man ja Ermäßigungen bekommen, wenn man ihn vorzeigt. Wusstet ihr, dass es sich bei diesem offiziellen Dokument um ein lummeliges Teil handelt, das man von einem ganz normalen Behördenbrief abschneiden muss? Tz tz tz...



ab heute Rentnerin 

PS:  @ ROSI:  Das mit den Wegrichblättern habe ich auch schon getestet, wie die anderen Mittelchen auch hilft es bei mir nur ziemlich kurz. Es juckt bald wieder.

@MARGRET: Als ich deinen Kommentar las, fiel mir ein, dass mein Onkel sowas früher auch machte. Ich hatte aber immer Angst. Dann ist die Erkenntnis, dass Hitze bei Insektenstichen hilft, also gar nicht so neu, sondern bloß in Vergessenheit geraten.

+MARKUS : Hihi, wer lesen kann, ist klar im Vorteil...

+TRAUDE: Also ich fand die Behandlung angenehm, aber ob sie wirklich genützt hat? Vermutlich müsste man das immerzu machen lassen. Und das ist einfach zu teuer! 




Kommentare :

  1. Liebe Ursel...
    herzlichen GLückwunsch zum neuen Lebensabschnitt!
    Ich wünsche Dir alles Liebe, viel Spaß bei den Dingen, die sonst zu kurz kamen ...laß es Dir gut gehen und geniesse jeden Tag!
    Schön, daß es Deiner Mama wieder besser geht!
    Hab noch einen schönen Nachmittag!
    ♥ Allerliebste Grüße , Claudia ♥

    AntwortenLöschen
  2. Herzlichen Glückwunsch, du hast es geschafft und darfst dir deine Zeit nun selber einteilen. Auch wenn der Ausweis nur ein Papierschnipsel ist!
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
  3. willkommen im Club !
    und eine alte Schrulle bist du deswegen doch noch lange nicht -
    die gibt es doch heutzutage gar nicht mehr ;-)
    Geniesse deine Freiheit, ich möchtte die nie mehr missen !
    Und das mit dem Rentenausweis fand ich auch übel - meiner war nach 3 Wochen schon unleserlich!

    AntwortenLöschen
  4. Geniess deine freie Zeit!
    Ulm ist eine schöne Stadt, da kann bestimmt ein bisschen das Rentnersein geniessen!
    Viele liebe Grüsse
    Tanja

    AntwortenLöschen
  5. Hallo Ursel,ja du wirst sehen die Pension oder bei euch Rente ist wunderbar..
    Ich bin seit Juni in Pension,anfangs war es gar nicht leicht für mich..aber nun kann ich es gar nicht fassen wie schön es ist in der Pension zu sein.
    Ich mach mir die Welt,wie sie mir gefällt..
    Lass es dir gut gehen.L.G.Edith.

    AntwortenLöschen
  6. Wunderbar liebe Ursel!
    Genieß die Zeit in vollen Zügen!
    Liebe Grüße! :)
    PS: Als "besondere Büroklammern-Sammlerin" mag dein Beitragsbild ja sehr sehr gern ;D

    AntwortenLöschen
  7. Oh, da gratuliere ich gerne zum Ruhestand und wünsche dir, dass du ihn WIRKLICH für dich nutzen kannst.
    Ich selbst bin nach den Sommerferien vor zwei Jahren nicht ganz freiwillig und glücklich in diesen Zustand gerutscht ( und habe bis heute den gewünschten, aber verpassten Abschied nicht verwunden ) und bin seitdem Non - Stop eingespannt in familiäre Turbulenzen, die mich eben nicht zur Ruhe kommen lassen ( auch in dem Sinne, indem ich Dinge in Kopf & Herz abschließen kann ). Das möge dir nicht passieren.

    Gerne darfst du meinen Post zu Grete Schütte - Lihotzky verlinken, aber auch zu all den anderen tollen Frauen, über die ich geschrieben habe - diese Reihe ist mir eine Herzensangelegenheit - und ich habe noch viele Frauen auf meiner Liste, die auf einen Post ( immer donnerstags bis auf den letzten im Monat ) warten.

    Bon week-end!
    Astrid

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über jede Nachricht von euch!
Grüßle
Ursel


Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Beliebte Posts