page Rabenzeit - das Blog der Rabenfrau: 20 mehr oder weniger unnütze Weihnachtswahrheiten

20 mehr oder weniger unnütze Weihnachtswahrheiten

20 November 2016

Unnützes Weihnachtswissen
FOTO: KLAUS HAUSMANN    via pixabay

20 mehr oder weniger unnütze Weihnachtswahrheiten

  1. Papst Julius I. hat Anno 350 Jesus Geburtstag und damit Weihnachten auf den 25. Dezember gelegt.
  2. Das Rentier ist die einzige Hirschart bei der auch die Weibchen ein Geweih tragen
  3. Die Rentiere vom Weihnachtsmann heißen: Dasher, Dancer, Prancer, Vixen, Comet, Cupit, Donner, Blitzen. Und Rudolph, versteht sich!
  4. Angeblich müsste der Weihnachtsmann mit seinem Schlitten mit einer Geschwindigkeit von 1040 km/s unterwegs sein, wenn alle Kinder rechtzeitig ihre Geschenke bekommen sollen. Im Internet kann man überall nachlesen, dass er und seine Rentiere eine solche Geschwindigkeit nicht überleben würden, hier zum Beispiel [LINK] Aber wer sagt denn, dass der Gute überhaupt den Naturgesetzen unterliegt?
  5. An Weihnachten werden in Deutschland jedes Jahr etwa 46.000 Tonnen Gansfleisch und ungefähr 24.000 Tonnen Walnüsse vertilgt. Durchschnittlich nimmt jeder Mensch in Deutschland fast 400 g zu über die Feiertage.
  6. In den deutschen Haushalten stehen fast 30.000.000 Christbäume.
  7. Über 40 % der Deutschen mögen lieber einen echten, statt einen künstlichen Tannenbaum (ich auch!).
  8.  Der beliebteste Tannenbaum bei uns ist die Nordmann-Tanne. Heute kommt sie meist aus Dänemark, ist aber ursprünglich aus dem Kaukasus.
  9. Früher war es in einigen Gegenden üblich, die Weihnachtsbäume, manchmal sogar mit der Spitze nach unten, an der Decke aufzuhängen.
  10. In der Sendung mit der Maus wurden einmal die Nadeln einer 163 m großen Nordmanntanne gezählt. Es waren genau 178.333 Stück.
  11. Jedes Jahr gehen in Deutschland ungefähr 15.000 Adventskränze und Tannenbäume in Flammen auf.  
  12. Auf den meisten Wunschzetteln ganz oben steht in unseren Landen Geld. Am meisten verschenkt wird allerdings Schokolade, dabei wünscht sich die fast niemand.
  13. Im Durchschnitt geben wir Deutschen etwa 250 € pro Nase für Weihnachtsgeschenke aus.
  14. Jedes Jahr werden in hierzulande 150 Millionen Schoko-Weihnachtsmänner hergestellt. Übrig gebliebene Schokolade-Weihnachtsmänner werden nicht zu Osterhasen umgestylt!
  15. Angeblich hat sich die Wahrscheinlichkeit für weiße Weihnachten trotz nachgewiesener Klimaerwärmung bisher nicht verändert, sondern hängt nach wie vor nur ab von der geographischen Lage des Ortes. In den Alpen gibt es halt eine höhere Wahrscheinlichkeit dafür als beispielsweise im Rheinland.
  16. Als weltgrößter Nussknacker gilt "Ritter Borso von Riesenburg", der vor dem Nussknackermuseum in Neuhausen im Erzgebirge herum steht. Er ist über 10 m hoch und wiegt über 3000 kg.
  17. 4 von 10 Deutschen verschicken ihre Weihnachtsgrüße nicht mehr per Schneckenpost sondern elektronisch.
  18. In jedem 4. deutschen Haushalt isst man an Heiligabend Kartoffelsalat mit Würstchen.
  19. Ungefähr die Hälfte der Deutschen will Heiligabend eine Kirche besuchen.
  20. 10 % der Deutschen wissen nicht, warum Weihnachten gefeiert wird. (Aber vielleicht gehören sie ja auch gar nicht einer christlichen Religionsgemeinschaft an?)

Und nun muss ich wohl oder übel doch mal mein
voradventliches Deko-Chaos beseitigen! Sonst
müssen wir in der Küche esssen...

Grüßles

Keine Kommentare :

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich über jede Nachricht von euch!
Grüßle
Ursel


Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Beliebte Posts