page Rabenzeit - das Blog der Rabenfrau: Das mit der Weihnachtsstimmung...

Das mit der Weihnachtsstimmung...

18 Dezember 2016

Weihnachtsstimmung
FOTO KLAUSHAUSMANN   via pixabay

Wie sieht es denn bei euch aus mit der Weihnachtsstimmung? Fühlt ihr euch weihnachtlich? Im Internet findet man eine Menge Tipps, wie man sich auf Weihnachten einstimmen kann, zum Beispiel (sogar für verschiedene "Weihnachtstypen") hier:  [LINK], und auch hier: [LINK] 

Ob's denn wirklich hilft?

Meine Wohnung ist weihnachtlich dekoriert, ich habe fast alle Geschenke besorgt, der Tannenbaum steht auch schon im Keller, und den ganzen Nachmittag dudelt meine geliebte Weihnachtsmusik, die mir der Rabenmann auf einen Stick aufgenommen hat, so dass ich nicht mal CDs wechseln muss. Wir haben einen Adventskalender mit einer weihnachtlichen Geschichte, aus der jeden Abend eine Seite vorgelesen wird, ich kann dazu selbst gebackene Plätzchen knabbern und Glühwein trinken. Trotzdem: Irgendwie ist mir gar nicht richtig weihnachtlich zu Mute.

Über die Schwierigkeit, in Weihnachtsstimmung zu kommen


Das scheint leider von Jahr zu Jahr schlimmer zu werden. Wieso bloß?

  • Ob es daran liegt, dass Geschäfte so früh schon auf Weihnachten umrüsten und man kurz nach den Sommerferien Lebkuchen und Schoko-Weihnachtsmänner kaufen kann? Wobei die Schokoherren auch nicht mehr das sind, was sie mal waren, auch ganz abgesehen davon, dass sie lila statt rot gewandet sind [LINK]
  • Oder daran, dass wir im Internet praktisch ab Ende Oktober mit schönen Deko-Ideen überflutet werden? 
  • Dass wir den ganzen Weihnachtskram schon gleich zu Anfang aufstellen und aufhängen?
  • Machen wir uns zuviel Stress in der "Staden Zeit"?
  • Turnt es uns ab, dass es draußen einfach nicht winterlich wird, man auf dem Weihnachtsmarkt lieber Prosecco als Glühwein schlürft, und wir dieses Jahr wohl wieder keine weißen Weihnachtn haben werden?
  • Ist unser Leben in bestimmten Bereichen einfach nicht perfekt genug? Muss das denn sein, um sich weihnachtlich fühlen zu können? 
  • Vielleicht entsteht der Verlust der Weihnachtsstimmung auch, weil im Fernsehen gerade so viele Filme laufen, die Weihnachten und die Feststimmung eher verballhornen und wir uns dann davon anstecken lassen? Oder wahlweise blutrünstige Krimis oder Horrorfilme ("Silent night"!), auf dass auch der letzte Rest von Weihnachten vertrieben werde?
  • Liegt es daran, dass die Weihnachtslieder heute meistens nicht mehr selber gesungen werden, sondern von Helene Fischer?
  • Oder daran, dass die Wunschzettel heutzutage eher Bekomm- als Wunschzettel sind?
  • Ist es, weil meine Weihnachtsplätzchen mir dieses Jahr nicht so richtig schmecken (Nächstes Jahr backe ich andere. Oder gar keine)
  • Fehlen uns die Rituale von früher (die wir doch irgendwann alle doof fanden)?
  • Haben wir zuviel darüber gelesen, dass Weihnachten oft in den Familien gestritten wird und wie man das vermeiden kann? 
  • Haben wir zu viele Informationen über Menschen, denen es an Weihnachten so gar nicht gut geht, über Kriege, die einfach nicht enden wollen und Katastrophen, die ausgerechnet zu Weihnachten passieren?
  • Kommt es davon, dass man allgemein heutzutage "Weihnachtsfrieden" eher mit Steuertipps verbindet als mit einer friedvollen Weihnacht in der ganzen Welt?
  • Vielleicht sind wir einfach zu alt für Weihnachten?


Sollten wir uns komplett den Weihnachtsskeptikern anschließen und und lieber gar nicht mehr Weihnachten feiern, wie diese Familie [LINK]?  Ganz so weit bin ich aber doch noch nicht...

Ein Bisschen ratlos grüßt euch



PS: Habe vorhin "Silent night, holy night" gehört. Da wurde mir doch tatsächlich ein bisschen weihnachtlich. Einfach bei dem Gedanken, dass dieses Lied zur Weihnachtszeit in so vielen Ländern gesungen wird. Irgendwie ist das doch ein Bisschen Weihnachtsfrieden und Gemeinsamkeit...

1 Kommentar :

  1. Hallo Ursel,ja die Weihnachtsstimmung!Jedes Jahr ein Thema.
    Bei mir war sie kurz am Samstag da, als der Posaunenchor auf dem Weihnachtsmarkt spielte.Aber sonst?Vielleicht kommt sie gleich zurück,wenn ich die Weihnachtsgeschenke einpacke.
    Ich kaufe mir auf jeden Fall das von dir vorgestellte Buch.Das hörte sich sehr gut an.
    Adventliche Grüße von Margret

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über jede Nachricht von euch!
Grüßle
Ursel


Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Beliebte Posts