page Rabenzeit - das Blog der Rabenfrau: Die Farbe Rosa und warum es manchmal gut ist, eine gelbe Brille aufzusetzen

Die Farbe Rosa und warum es manchmal gut ist, eine gelbe Brille aufzusetzen

14 Juni 2017

Was haltet ihr von der Farbe Rosa? 

Ich glaube, diese Farbe spaltet die Geister! In vielen Blogs werden Geschirr und  Sofakissen in Pink und Rosa vorgestellt, und viele Frauen sind ganz begeistert davon. Die meisten kleinen Mädchen sowieso! Also meine Farbe ist das nicht unbedingt, allenfalls mag ich noch rosa Blumen.

Aber das, was so hinter dieser Farbe steht, ist sehr interessant!

Mädchenfarbe!
Inzwischen ist sie das wirklich! Die meisten kleinen Mädchen können sich dafür begeistern. Bestimmt gibt es auch den einen oder anderen Jungen, der gerne einen rosa Pulli anziehen würde, aber vermutlich würde er doch oft nicht Ernst genommen und vielleicht sogar ausgelacht. Jungen "müssen" hellblau!

Aber das war nicht immer so! Vor 100 Jahren war es nämlich genau umgekehrt!  Noch 1918 konnte man im "Ladies' Home Journal" lesen: "Die allgemein akzeptierte Regel ist Rosa für Jungen und Blau für die Mädchen. Der Grund dafür ist, dass Rosa als eine entschlossenere und kräftigere Farbe besser zu Jungen passt, während Blau, weil es delikater und anmutiger ist, bei Mädchen hübscher aussieht."

Denn Blau wurde lange Zeit mit der Jungfrau Maria assoziiert und galt daher als besonders sanft und weiblich. Hellblau war das "kleine Blau" und galt damit als besonders geeignet für die Kleidung von kleinen Mädchen und jungen Frauen. Rot war dagegen eine männliche Farbe, assoziiert mit Kampf und Blut. Und Rosa war eben das "kleine Rot" für die kleinen Jungs.

Anfang des 20. Jahrhunderts gerieten die religiösen Assoziationen in Bezug auf Farben in den Hintergrund. Man konnte reinigungsresistentere Farben herstellen, Matrosen und Arbeiter trugen Blau, was dann nach und nach zu DER männlichen Farbe wurde, die mit Stärke und Kraft assoziiert wurde.

Blau - Jungsfarbe!

Klar, sagen einige Fachleute, das hat natürlich eindeutig kulturelle Gründe! Schließlich werden Jungs von Anfang an praktisch mit Blau überschüttet, während Mädels meistens eher mit Rosa konfrontiert werden. 

Aber ganz so einfach scheint die Sache denn doch nicht zu sein! Frauen sehen Farben nämlich etwas anders als Männer, das hat zum Beispiel ein Farb-Experiment gezeigt, mit dem Anya Hurlbert und ihre Kollegin Ling Yazhu die "biologischen" Lieblingsfarben von Männlein und Weiblein heraus bekommen wollten. Um kulturelle Vorlieben auszuschalten, kam ein Teil der Probanden aus China, aren also nicht mit der europäischen Geschlechterprägung auf Rot und Blau aufgewachsen.

Der Test ergab, dass Männer meistens ein reines Blau bevorzugen, das nur wenig Grün enthält. Frauen, so hieß es, mochten lieber rotstichige Blautöne mit Tendenz zum Violett. Die beiden Forscherinnen vermuten die Ursache dafür in grauer Vorzeit, als diese Vorliebe den Frauen dabei halt, reife Früchte vor dem grünen Hintergrund der anderen Pflanzen zu identifizieren und ihnen außerdem Veränderungen in der Gesichtsfarbe ihrer Mitmenschen besonders auffällig machte, die Hinweise auf einen Umschwung der Stimmung geben oder auf gesundheitliche Probleme hinweisen können.

http://rabenseiten.de/blog/blogger%2017/6/2-pink-rosa.jpg

Der erschließt sich Männern nicht so wirklich, glaube ich. Eigentlich bedeuten die beiden Wörter ja auch ein und dasselbe, bloß ist "Pink" halt englisch. Allerdings hat sich bei uns da doch eine Unterscheidung eingebürgert, Rosa gilt nämlich eher als pastellfarben und sanft, Pink hingegen als grell und kräftig.

http://rabenseiten.de/blog/blogger%2017/6/2-rosa-wirkung.jpg

Rosa steht für Romantik, Zartheit, Weiblichkeit, Zärtlichkeit und Sanftheit, Unschuld, Optimismus, Ordnung und Mitgefühl, auch Höflichkeit und schließlich auch Kitsch und mangelnden Realismus.

Wenn jemand ein Kleidungsstück in Rosa trägt, wirkt er zufrieden, herzlich und gelassen, von einem rosa gekleideten Menschen geht keine Bedrohung aus.

Rosa soll Aggressionen abbauen, die innere Ruhe fördern und empfänglich für die Stimmung anderer Menschen machen. Die Farbe soll auch gute Laune fördern und Niedergeschlagenheit und Depressionen beseitigen. In einem Zimmer mit rosa Wänden fühlt man sich ausgeglichen und entspannt. Die Farbe gilt als ideale Wandfarbe für das Schlafzimmer, sie soll sogar Einschlafstörungen beseitigen.

In verschiedenen Haftanstalten in den USA hat man die Beruhigungszellen für randalierende Insassen rosa gestrichen und angeblich gute Erfolge damit erzielt, die harten Kerle zu beruhigen. In Europa sind die Häftlinge anscheinend weniger empfänglich für "Cool-down-pink", entsprechende Tests in NRW wurden nämlich inzwischen als so gut wie wirkungslos abgebrochen.

http://rabenseiten.de/blog/blogger%2017/6/2-rosa-brille.jpg

Sie soll, wenn man sie denn ganz tatsächlich aufsetzt, nach einer Weile wirklich die Laune verbessern. Manche Farbforscher glauben allerdings, es sei noch wesentlich wirkungsvoller, wenn man eine gelbe Brille nimmt. Wenn man diese wieder dann ablegt, sieht man nämlich eine Weile die Welt wesentlich rosiger als vorher, was daran liegt, dass sich das Auge an die gelbe Farbe gewöhnt und versucht, einen Ausgleich herzustellen. Dieser rosa Blick soll dann noch viel tiefer wirken als die übliche rosa Brille.

Na denn! Wo hab' ich denn bloß die gelbe Faschingsbrille hin geräumt...


Kommentare :

  1. Rosa ist meiner Meinung nach eine Mädchenfarbe und bei erwachsenen Frauen eher peinlich.
    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
  2. Hallo liebe Ursel,
    mir geht's ähnlich wie dir, ich spreche vor allem auf rosa Blumen an. Allerdings ist mir schon aufgefallen, dass gut fotografierte rosa Dekodingens und Anziehsachen das Mädchen in mir durchaus zu freudvollen Blicken motivieren können.
    Meine Tochter wurde vom Gynäkologen auf Ultraschall für einen Buben gehalten, deshalb bekam ich zur Geburt von Freunden und Verwandten, die voreilig eingekauft hatten, zunächst mal jede Menge Sachen in Blau ;-) Und was soll ich sagen, Jana liebt blau noch heute ...
    Alles Liebe, Traude
    http://rostrose.blogspot.co.at/2017/06/anl-18-die-rettung-einer-alten-bluse.html
    PS: Oje, blöd, dass es eure Apfelernte wohl erwischt hat! Ich glaube, hier wird es Äpfel geben...

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über jede Nachricht von euch!
Grüßle
Ursel


Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Beliebte Posts