page Rabenzeit - das Blog der Rabenfrau: Unsere Freifrau

Unsere Freifrau

10 Oktober 2017

Der neue Sessel
Unser neuer Sessel: Leya von Freifrau

Am letzten Tag, bevor wir uns für eine Woche nach Bremen davon machten, ist noch unser neuer Sessel gekommen. Darf ich vorstellen: unsere Freifrau. Lange haben wir gesucht nach neuen Sesseln. Unsere Poängs vom Möbelschweden hatten ihre beste Zeit schon lange hinter sich. Das Leder war rissig geworden wie bei Englischen Antiquitäten, bloß nicht in Würde gealtert sondern eher schäbig, ich hatte die Sessel seit einiger Zeit deswegen schon unter Schaffellen versteckt. Irgendwie war das Holzgestell auch ausgeleiert, so dass man fast bis auf den Boden gesunken ist, wenn man, wie ich, ein paar Kilos zu viel auf die Waage brachte. Nicht einmal die Caritas wollte die ollen Dinger noch haben, der arme Rabenmann war ganz geknickt, denn er trennt sich nicht so einfach von Dingen, schon gar nicht von Möbeln. Aber nun sind sie weg! Na ja, sie hatten gut 20 Jahre mit uns verbracht. Da darf ja wohl auch langsam etwas Neues her, oder?

Etwas Passendes zu finden, erwies sich als gar nicht so einfach. Anscheinend sind Sessel wohl "out", wir fanden in den Möbelhäusern jede Menge Sofas, doch eigentlich gar keinen Sessel, den wir leiden mochten und den wir uns in unserem Wohnzimmer vorstellen konnten. Die meisten hätten ganz gut in Omas Wohnstube gepasst, vor allem, wenn sie noch elektrisch verstellt werden konnten. Einen "Elektrischen Stuhl" wollten wir uns aber auf keinen Fall zulegen, auch wenn wir schon seit einiger Zeit Großelternstatus haben!

Wir haben ziemlich lange suchen müssen! Ganz zufällig landeten wir dann in einem kleinen Möbelladen für Büromöbel in Bremens Innenstadt, und die "Freifrau" namens Leya sprang uns direkt ins Auge! Wie sich heraus stellte, ist sie auch bequem, und so steht sie nun in unserem Wohnzimmer. Wir müssen jeden Abend ausboxen ausdiskutieren, wer darauf sitzen darf Da mein Rabenmann Gentleman ist, gewinne meistens ich!

Unser Wohnzimmer mit Freifrau-Sessel
Unser Wohnzimmer mit Freifrau-Sessel
Da wir uns endlich auch entschlossen hatten, die Zimmerdecke und die Heizungen zu streichen, und ich mich sogar aufraffte, die Gardinen zu waschen (Die Schiet-Dinger müssen gebügelt werden ), und wir hier in Ulm auch sogar einen zur Freifrau passenden Korbsessel fanden, haben wir nun ein fast ganz neues Wohnzimmer. Gefällt es euch?

Ich setze mich jetzt auf meine Freifrau!

1 Kommentar :

  1. Hallo Ursel,dein neues Wohnzimmer gefällt mir sehr.
    Die Freifrau stammt!!!übrigens aus einem Nachbarort.
    Viel Spass beim Sitzen.Manchmal macht das Diskutieren ja mehr Spass.Gruss Margret

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über jede Nachricht von euch!
Grüßle
Ursel


Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Beliebte Posts