page Rabenzeit - das Blog der Rabenfrau: Das war mein Sonntag: Schietwetter und ein bisschen Weihnachten

Das war mein Sonntag: Schietwetter und ein bisschen Weihnachten

15 November 2017

http://rabenseiten.de/blog/blogger%2017/11/8b-sonntag.jpg

Die Krähen aus dem Norden sind wieder angekommen bei uns. Morgens hört man kein Vogelgezwitscher mehr, sondern bloß noch "Krah, krah!". Obwohl die Spatzen und Meisen durchaus noch da sind. Momentan versuchen sie dauernd, irgendwie in die Rollädenkästen zu gelangen, um ein trockenes Plätzchen zu finden. Bei Nachbars habe ich eine Blaumeise beobachtet, die sich am Rolladen festkrallte! Na ja, bisher haben sie es nicht geschafft. Aber wer kann es ihnen verdenken?

http://rabenseiten.de/blog/blogger%2017/11/8-sonntag.jpg

Wir hatten wirklich Schietwetter am Sonntag! Sogar der Rabenmann hat sich nicht raus getraut (und er joggt sonst jeden Sonntag!), und wir haben einen richtig faulen Sonntag verbracht.

http://rabenseiten.de/blog/blogger%2017/11/8a-sonntag.jpg

Es regnete und regnete ...

http://rabenseiten.de/blog/blogger%2017/11/8c-sonntag.jpg

... und stürmte! Aber das eigentlich nur über Mittag, dann wurde es wieder ruhiger. Aber der Regen blieb uns erhalten!

http://rabenseiten.de/blog/blogger%2017/11/8-stempeln.jpg

Nachmittags habe ich dann ein paar Etiketten für Weihnachtspäckchen gestempelt. Mit den Klarsicht-Stempeln geht es wesentlich einfacher als mit den schönen Holz-Stempeln. Mit letzteren kann ich einfach nicht vernünftig zielen, und man muss sehr aufpassen, dass die Ränder nicht dunkler werden als die Buchstaben. Einen Stempel, der früher einen wunderschönen Tannenzapfen gestempelt hat, habe ich in dem Müll geworfen. Man konnte überhaupt nicht mehr erkennen, was es darstellen sollte.

 http://rabenseiten.de/blog/blogger%2017/11/8-dinner-for-2.jpg

Abends gab es Dinner for 2! Da ja nun schon die dunklen Zeiten über uns herein gebrochen sind, konnte ich nicht so richtig fotografieren. Schließlich decke ich für uns zwei nicht erstmal "probe", ist ja bloß Familie, gell? (Wenn man die hübschen Bildchen bei Instagramm guckt, könnte man fast glauben, dass die dort alle Tische immer erstmal zur Probe decken, damit es wirklich so schön aussieht.) Jedenfalls hab ich den Tisch herbstlich eingedeckt für uns, denn ich hatte noch ein paar Herbstblätter in meinen Bastel-Beständen gefunden.

http://rabenseiten.de/blog/blogger%2017/11/8a-dinner-for-2.jpg

Bevor ihr fragt: Es gab Hühnerfrikassee. Das Rezept? Irgendwie zusammengerührt aus einigen Chefkoch-Rezepten und dem Rezept von Tim Mälzer, aber ich muss gestehen, wir haben kein frisches Gemüse hinein geschnitten, nur Spargel und Pilzen aus der Dose. Ich sag ja, wir hatten einen faulen Tag! Aber das Frikassee war trotzdem lecker! Es schmeckte irgendwie nach "damals zu Hause". Meine Mutter nahm nämlich auch Dosenspargel und Dosen-Champignons... Wir haben alles aufgegessen, und es hat sich gelohnt: Das Wetter ist richtig schön geworden!

Grüßles

1 Kommentar :

  1. So ein Bummelgammeltummelsonntag ;0) ist doch mal was ganz feines.
    Erst recht, wenn es draußen schietig Wetterchen ist.
    Deine Holzbuchstaben sehen ja hübsch nostalgisch aus.Bin schon lange auf
    der Suche nach solchen Holzstempelchen. Aber der nächste Floh oder Antikmarkt wird noch kommen.
    Grüßle, Moni

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über jede Nachricht von euch!
Grüßle
Ursel


Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Beliebte Posts