page Rabenzeit - das Blog der Rabenfrau: Kein Gartenwetter heute!

Kein Gartenwetter heute!

21 Mai 2009

Diese Wildrose wächst bei uns im Vorgarten. Die Rabenfrau glaubt, sie heißt Rosa spinosissima und liebt sie sehr mit ihren zarten, weißen Blüten, die sie über und über bedecken, und den zierlichen Blättchen. Leider ist sie wirklich wild und treibt ihre stacheligen Zweige inzwischen überall aus dem ganzen Vorgärtchen, sogar im Rhababer hat der Rabenmann neulich ein paar Triebe entfernt!

Heute morgen bin ich noch in den Garten und habe zwei Beete entgnomt entkrautet sowie mindestens 6 oder 7 Akelei ausgerupft. Eigentich mag ich sie ja, aber ich liebe vor allem die mit den kräftigeren Farben. So versuche ich, die schmutzig-beige-rosanen ein wenige in Schach zu halten. Die blauen, die weißen und die dunkelroten dürfen natürlich bleiben. Letzte Woche habe ich eine zweifarbige entdeckt:

Es ist immer wieder verblüffend, welche Farben die neuen Pflänzchen bekommen. Es gibt ja immer wieder neue Mischungen. Vor ein paar Jahren habe ich mal Akelei ausgesäht, die Samen hatten wir aus England mit gebracht. Man musste das Schälchen extra in den Kühlschrank verfrachten, weil Akelei Kaltkeimer sind. Diese Akelei sollte bräunlich heraus kommen, mti grünlichen "Röckchen" und, man lese und staune: nach Schokolade duften. Ich bin, ehrlich gesagt, etwas enttäuscht, denn die Pflänzchen und die Blüten sind wirklich Mini-Mini, und den Duft merkt man nur, wenn man mit der Nase ganz dicht heran geht, was bedeutet, dass man fast auf dem Boden liegen muss, und dann weiß man noch nicht einmal, ob man sich den Duft nicht bloß einbildet, denn er ist sehr schwach.

Gerade, als ich mich entschlossen hatte, mich nun mit meiner Saftflasche und einem Tütchen übrig gebliebener Marzipan-Ostereier in den Schatten auf einen meiner Lieblingsplätze zu verziehen, um mich in zwei mitgebrachte Gartenbücher zu vertiefen, war nix mehr mit Sonnenschein! Dicke Wolken waren aufgezogen, und es begann auch schon, leicht zu grommeln! Also räumte ich in Windeseile alle Werkzeuge wieder in die Laube, packte meinen Kram zusammen und eilte nach Hause. Hiermit oute ich mich als Schisshase! Gewitter flößen mir einen Heidenrespekt ein. Wenn ich daheim bin, schaue ich mir gerne die ganze Show aus dem Wohnzimmerfenster an, denn wir besitzen glücklicherweise einen Blitzableiter. Ehrlich gesagt, bin ich nicht sicher, ob dieser fachmännisch installiert ist, aber ich frage lieber nicht so genau nach...

die euch noch einen schönen Restfeiertag wünscht
und dem Rabenmann zum Vatertag zwei Lesezeichen nach
dieser Art, aber mit Pin-Up-Girls drauf und viel bunter, gebastelt hat!

Keine Kommentare :

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich über jede Nachricht von euch!
Grüßle
Ursel


Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Beliebte Posts