page Rabenzeit - das Blog der Rabenfrau: Omas Heimwerkertipps

Omas Heimwerkertipps

02 Mai 2009


So meine Lieben, nun sollt ihr also der Weisheit unserer Großmütter bezüglich der Führung eines Haushaltes teilhaftig werden! Es folgt eine Reihe von Tipps aus meinen "gesammelten Werken". Ich beginne mit Heimwerkertipps für die Hausfrau:
  1. Dünne Bretter nagelt man folgendermaßen: Vor dem Einschlagen den Nagel auf den Kopf stellen und ihm einen leichten Hammerschlag auf die Spitze geben. die etwas breiter geschlagene Spitze zwängt sich un nicht mehr in die Fasern hinein, sondern zerreißt sie, so dass das Holz nicht mehr spaltet.
  2. Nägel lassen sich leichter in hartes Holz treiben, wenn man sie vorher in etwas Seife getraucht hat.
  3. Fugen inFußböden fülle man mit einer Mischung aus Tischlerleim und Sägespänen. Um den gewünschten Farbton zu bekommen, fülle man zuvor etwas hellen oder dunklen Ocker bei.
  4. Feuchte Kellerwände streiche man mit einer Mischung von 93 Teilen Ziegelmehl und 7 Teilen Bleiglätte, die man mit Leinölfirnis zu einer eben noch streichbaren masse verrührt.
  5. Holzwürmer gehen ein, wenn man in die Bohrlöcher Benzin gießt und dann mit Wachs oder Kitt verschließt. Die sich entwickelnden Gase töten die Würmer.
    (Anm. d. Rabenfrau: Oder dat Dingen geht in die Luft...)
  6. Hartgewordene Pinsel weicht man vorteilhaft in heißem Seifenwasser ein und wäscht sie mit Terpentinöl sauber.
  7. Ein gutes Einschmier-Mittel für Fahrradteile ist ein Gemisch aus gleichen Teilen Wachs und Termpentinöl.
  8. Eisen wird jahrelang vom Rost verschont, wenn man es eine viertel Stunde in eine Lösung von Soda oder Pottasche legt und dann an der Luft trocknen lässt.
  9. Schrauben lassen sich leicht lösen, wenn man Termpentinöl daran tut und die Schrauben heiß macht.
    (Anm. d. Rabenfrau: Wenn das Ganze dann in Flammen aufgeht, bleiben die Schrauben übrig...)
  10. Schubladen, die mit Papier gefüllt sind, quellen nicht mehr über, wenn man in den inneren , oberen Rand der Schublade kleine Haken (wie beim Aufhängen der Scheibengardinen) eindreht und kreuz und quer Gummibänder über die Schublade spannt.
Ha, Tipp Nr. 10 wäre etwas für meinen Rabenmann! Er hat im Esszimmer 2 Schubladen bis oben hin voll Papier, die er oben immer weiter auffüllt, nie wieder durch sieht und von denen er offensichtlich hofft, dass das Papier unten kompostartig verrottet. Am besten sage ich ihm aber nichts davon, sonst mistet er die Schubladen nie aus...


Keine Kommentare :

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich über jede Nachricht von euch!
Grüßle
Ursel


Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Beliebte Posts