page Rabenzeit - das Blog der Rabenfrau: Ulm gegen Rechts

Ulm gegen Rechts

01 Mai 2009


[zum Vergrößern hier klicken]

Die Rabenstadt war in Aufruhr heute, jedenfalls teilweise. Ausgerechnet am 1. Mai hatten sich ein Haufen Neo-Nazis zu einer Demonstration angesagt, die nicht verboten werden konnte. Es hatte sich eine breite Front dagegen gebildet unter dem Motto "Ulm gegen Rechts".

Wir sind mit unseren Freunden zur großen DGB-Kundgebung (ob normalerweise wohl auch so viele Leute gekommen wären?) auf dem Münsterplatz gewesen, haben den Worten unseres Oberbürgermeisters gelauscht, der mal etwas "linker" und legerer wirkte, als man ihn normalerweise kennt, und hörten der interessanten Rede von Erhard Eppler zu (kaum zu glauben, dass der Mann schon 84 Jahre alt ist!). Mittags trat dann ein gut gelaunter Konstantin Wecker auf. Von der Nazi-Demo und den Krawallen der Autonomen haben wir glücklicherweise auf dem Münsterplatz gar nichts mit bekommen, obwohl wohl einiges los gewesen ist, wie man hier und hier nachlesen kann. Ist schon irgendwie merkwürdig, einerseits das friedliche DGB-Fest, auf der anderen Seite Krawalle, dazu gänzlich uninteressierte Menschen in Straßencafés...

Zum Schluss begaben wir uns dann noch gemütlich in einen Biergarten und genossen das schöne Wetter, bevor sich alle wieder nach Hause begaben. Schön, dass morgen immer noch Wochenende ist!
Das findet

die euch ein schönes solches wünscht!

Keine Kommentare :

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich über jede Nachricht von euch!
Grüßle
Ursel


Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Beliebte Posts