page Rabenzeit - das Blog der Rabenfrau: Foucaultsches Pendel

Foucaultsches Pendel

21 September 2009








Ein Foucaultsches Pendel hing letzte Woche wieder im ehrwürdigen Münster der Rabenstadt. 1881, 1903, und 1979 war das auch schon einmal der Fall. Dieses Mal muss das Pendel nicht mehr von Hand angestoßen werden, sondern funktionokelt elektrisch. Jeden Morgen müssen die Kügelchen, die man oben sehen kann, wieder von Hand aufgelegt werden. Das Pendel stößt sie dann im Laufe des Tages nach einander hinunter, weil die Pendelrichtung sich in Folge der Einwirkung der "Corioliskraft" ändert. Auf diese Weise kann anschaulich gemacht werden werden, dass unsere Erde sich dreht. Eine wissenschaftlich genau Erklärung und ein animiertes Bild dazu findet man natürlich bei Wikipedia [Link].


Nachtrag für Eveline: Die Kugeln fielen alle 13 Minuten!

Keine Kommentare :

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich über jede Nachricht von euch!
Grüßle
Ursel


Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Beliebte Posts