page Rabenzeit - das Blog der Rabenfrau: Boingggg!!!

Boingggg!!!

11 November 2011


Meine Lieben! Die närrische Jahreszeit hat begonnen. Ich hoffe, ihr setzt nun auch die Pappnasen auf und fühlt euch entsprechend lustig!



PS: Meinereine versucht gerade, eher weihnachtliche Gefühle zu entwickeln und eine Einkaufsliste für die Plätzchenbackaktion zu erstellen!

Noch ein PS: Der Rabenmann hat die von mir sorgfältig mit Excel (!) erstellte Liste auf dem Esstisch vergessen. Nun muss er morgen früh nochmal los!


Und was lernt frau bei den Weihnachtsvorbereitungen?
  1. Sie gewinnt Erkenntnisse, wie z. B.: Sammele nie soviel Zeug an, dass du alleine die Kisten nicht mehr runter (oder wahlweise rauf) hieven kannst. Oder: Auch wenn du dem Gatten noch am Morgen von Einkaufslisten erzählt hast, die dieser mitbringen soll, musst du ihn im Laufe des Tages mittels freundlicher E-Mails an die Arbeitsstelle daran erinnern (am besten nochmal kurz vor Feierabend, bevor er los muss).
  2. Sie bekommt kleine Einblicke in bisher von ihr unerforschte Computerprogramme:
    a) in die Serienbrieffunktion von Word (meine Briefumschläge sind fertig, und ich habe diesmal nur einen einzigen vermurkst!)
    b) in Excel (wenigstens weiß ich nun, wie man das schreibt, und: Ich kann jetzt Summen erstellen, jawohl!)

Kommentare :

  1. Da hatten wir wohl den gleichen Gedanken heute! Dir einen fröhlichen Start in die Faschingskampagne, wenn auch Weihnachten hier ebenfalls Priorität hat im Hause M. Liebe Grüße aus dem Neandertal, Nicole

    AntwortenLöschen
  2. Fasching ist bei mir noch gar nicht. Oder heißt das bei euch Karneval? Egal.
    Meine Backliste steht und den ersten Einkauf habe ich auch schon erledigt. Nun kann es also losgehen, mit den "haltbareren" Sorten. Also, den "theoretisch" "haltbareren". Meine Erfahrung ist ja: es ist egal, wie früh ich anfange zu Backen, bis Weihnachten sind sie sowieso weg, die Leckereien.
    Alles Liebe,
    Shushan

    AntwortenLöschen
  3. Helau Ursel,
    als Düsseldorferin weiß ich natürlich was sich gehört :-o
    Heute waren erstmal die "Weckmänner" dran. Irgendwie ist mir das gestern durch die Lappen gegangen. Hier in S-H wird es ja anders gehandhabt. Plätzchen sind ab morgen dran.Angefangen wird mit einem Probebacken von Spritzgebäck. Wenn die erste Dose dann leer gefuttert ist und für gut befunden wurde, gehts weiter.
    Also in diesem Sinne Helau und Aalaf und happy backen.
    Manuela

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Ursel,
    also ich halt auch mehr von der Weihnachtsbäckerei und Deko statt mit Pappnäschen zu laufen ;0)
    Karneval ist nicht wirklich mein Ding.
    Tata tata tata.
    Ne lieber Weihnachtsglöckchen klingen lassen.
    Am Wochenende werd ich planen was es in meiner Weihnachtsbäckerei so alles vorgefunden werden muss.
    Hört sich an, als wenn du dieses Wochenende den Backlöffel schwingen wolltest.
    Wünsch dir viel Freude dabei uuund nicht so viel probieren !
    Das werden wir tun lol.
    Liebe Grüße,
    Moni

    AntwortenLöschen
  5. Och nööö, ich mag jetzt noch keine Pappnasen und Karnevalslieder. Ich mag lieber Weihnachstvorbereitungen. Doch heute war erst mal Weckmannbacken angesagt. Hier in der Siedlung hinterm Wald ziehen die Grundschulkinder heute abend mit der Laterne. Ich bin vorbereitet.
    Liebe Grüße und ein schönes Wochenende.

    AntwortenLöschen
  6. Hallo liebe Rabenfrau,
    ja das versuche ich auch -> weihnachtliche Gefühle zu bekommen. Ich muss für den Adventsmarkt die nächsten 2 Wochen Plätzchen backen, aber ich bin so überhaupt nicht in der Stimmung *gg*
    Ich sammle auch, aber ich verteile auf mittlerweile 5 Kisten, damit die einzelne nicht zu schwer ist *lol* Aber noch bleiben die unten im Keller ;-)
    Lieben Gruß und ein schönes Wochenende
    Kerstin

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über jede Nachricht von euch!
Grüßle
Ursel


Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Beliebte Posts